Adventskalender 2015 – Tür 17: Aufklappbare Kosmetiktasche mit Pinselfach Teil 1

Collage_kosmetiktasche_Tuer_17

Heute folgt die letzte Anleitung unseres diesjährigen Online-Adventskalenders. Es fehlt noch ein Geschenk für die Damen, Frauen und Mädels. Was brauchen Frauen immer? Taschen und Täschchen für alles Mögliche.

Die üblichen Kosmetiktaschen gibt es im Netz wie Sand am Meer, deshalb haben wir diese aufklappbare Kosmetiktasche mit integriertem Pinselfach entwickelt. Die Tasche kann aber auch anders genutzt werden. Zum Beispiel, um Euer Nähzubehör für den Transport zum Nähkurs oder Workshop unterzubringen.

Adventskalender 2015 – Tür 17: Aufklappbare Kosmetiktasche mit Pinselfach Teil 1

Zunächst mal folgt hier, wie immer, die Aufstellung von Werkzeugen und Material. So könnt Ihr Euch gut vorbereiten und alles bereitlegen.

Werkzeug

  • Bügeleisen
  • Schere oder Rollenschneider
  • evt. Schneidematte
  • Nähmaschine
  • Patchworklineal
  • Stecknadeln
  • Papierschere
  • Bleistift

Material

  • Stoffe aus den Serien Prinzessin, Lyon und Vichy in rosa
  • Reißverschluss 25 cm
  • Kam Snap oder einen anderen Verschluss
  • Volumenvlies H 630
  • Papier
  • Stylefix oder Wondertape

Material_Kosmetiktasche

Schnittmuster

Wir starten mit der Vorbereitung des Schnittmusters. Die Erstellung ist wirklich ganz einfach. Damit es übersichtlicher wird, haben wir Euch ein Schnittschema vorbereitet. Die Nahtzugaben sind jeweils schon berücksichtigt.

Nehmt Euch ein Papier. A4 ist dabei ausreichend. Zeichnet Euch die Grundtasche nach folgendem Schnittschema auf. Am besten beginnt Ihr zunächst, das Rechteck von 27 x 19 cm aufzuzeichnen und anschließend die restlichen Maße abzutragen. Das geht sehr gut mit einem Patchworklineal.

Schnittschema_Grundtasche

Für das Pinselfach benötigt Ihr nur ein DIN A4 – Papier. An einer kurzen Seite die Ecken abrunden. Die Maße für die Klappe und das Fächerteil entnehmt Ihr bitte dem Schnittschema.

Schnittschema_Pinselfach

Anschließend mit einer Papierschere ausschneiden. Damit ist das Schnittmuster vorbereitet. Morgen geht es dann an den Zuschnitt.

Hat Dir dieser Artikel gefallen? Teile ihn!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.