Permalink

0

Easy Peasy Schleife nähen – So geht’s!

Manchen Projekten fehlt das gewisse Extra! Mit einer Schleife rundet man sein Werk ab und sorgt für einen Hingucker. Und bei manchen Projekten sind Schleifen ein MUSS. Zum Beispiel kommt unser Herbstdrache nicht ohne Schleifen aus. Aber auch für Haarschmuck kann man Schleifen prima einsetzen. Hier zeigen wir Euch, wie Ihr im Handumdrehen Schleifen in Serie nähen könnt.

Easy Peasy Schleife nähen – So geht’s!

Die Größe unserer Schleife ist natürlich variabel. Je nach Verwendung und gewünschter Größe müsst Ihr das dann auf Eure Maße abändern. Unsere Schleifen sind perfekt für Haarbänder und Haarclips geeignet. Rohlinge für Haarclips gibt es im Drogeriemarkt.

Ihr benötigt einige Reste unserer festen Baumwollstoffe oder alternativ eines unserer Stoffpakete. Zusätzlich benötigt Ihr passendes Schägband. Auch hier reicht ein kurzes Stück.

Schneidet Euch zunächst einen Stoffstreifen mit den Maßen 18 x 8 cm zu. Die Nahtzugabe ist bereits enthalten. Wir nähen in Füßchenbreite. Lest dazu unseren Beitrag Das Näh-ABC: Naht- und Füßchenbreite.

 

Den Streifen nun mittig rechts auf rechts falten. Die kurzen Seiten treffen dabei aufeinander. In Füßchenbreite mit Geradstich rundherum zusammennähen, dabei ein kleine Wendeöffnung lassen.

Anschließend die Ecken abschrägen und auf rechts wenden und bügeln. Die Wendeöffnung mit dem Matratzenstich schließen, lest dazu unseren Beitrag Das Näh-ABC: Die Wendeöffnung.

Jetzt braucht Ihr etwa 10 cm Schrägband. Das Schrägand rechts und links absteppen.

Den vorbereiteten Stoff zu einer Ziehharmonika falten.

Das Schrägband mittig herumlegen. Die Enden zusammennähen, dabei solltest Du am besten über die gesamte Strecke einmal vor- und einmal zurücknähen. Überschüssiges Schrägband wegschneiden. Jetzt so drehen, dass die Naht innen liegt. Achtung: Dafür dürft Ihr aber das Schrägband nicht zu fest um den Stoff legen bzw. zu dicht am Stoff nähen.

Die Schleife nach Wunsch weiterverwenden z.B. einen Haarclip mit Heißkleber befestigen. FERTIG!

Hat Dir dieser Artikel gefallen? Teile ihn!

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.