Permalink

0

Tutorial: Zeitungsrolle für die Wand nähen

Eine Zeitungsrolle für die Wand ist nicht nur im Nähbereich praktisch. Aktuelle Zeitschriften oder Schnittmuster könnt Ihr so wunderbar verstauen und es sieht auch noch gut aus. Mit unserer Stoffserie Bangkok sorgt Ihr garantiert für einen Hingucker. Das Nähen ist wirklich super einfach und auch für Anfänger geeignet.

Tutorial: Zeitungsrolle für die Wand nähen

Für unsere Zeitungsrolle haben wir drei verschiedene Stoffe aus unserer Serie Bangkok kombiniert. Zusätzlich wird das Ganze mit Vlieseline H 250 verstärkt. Wer es noch stabiler möchte, kann auch das Decovil light verwenden.

Legen wir los mit dem Zuschnitt. In den Maßen ist eine Nahtzugabe von 1 cm bereits enthalten. Ihr benötigt jeweils dreimal in den Maßen 32 x 20 cm:

  • Stoff A
  • Stoff B
  • Vlieseline H 250

Aus Stoff C benötigt Ihr jeweils einmal 32 x 10 cm und 32 x 110 cm. Hinzu kommt noch einmal Vlieseline H 250 in den Maßen 32 x 10 cm.

Bügelt zunächst die Vliesline gut auf und lasst das Ganze vor der Verarbeitung vollständig abkühlen. Anschließend werden die Stoffe mit den Maßen 32 x 20 an der langen Seite aneinander genäht, jeweils rechts auf rechts. Stoff A und Stoff B wechseln sich dabei ab. Die Nahtzugaben auseinanderbügeln. Fertig sollte das Ganze nun 32 x 110 cm groß sein.

Legt anschließend das fertig genähte Stück rechts auf rechts auf Stoff C mit den Maßen 32 x 110. Die langen Seiten zusammennähen, durch die kurzen Seiten wenden und gut bügeln. Als ein Teil weiter verarbeiten.

Den Schlauch mittig falten, Stoff C liegt dabei innen. Die Nähte exakt aufeinanderstecken und durch alle Lagen hindurch in den Nähten aufeinandersteppen. Am Rand oben knappkantig auf der Nahtzugabe zusammennähen. So entstehen 3 Tunnel für Zeitschriften und Co.

Den Streifen von 32 x 10 cm mittig rechts auf rechts falten, die langen Seiten treffen aufeinander. Die Seiten unter Beachtung der Nahtzugabe zusammennähen, dabei aber zur geöffneten Seite hin 1 cm ungenäht lassen. Ecken abschrägen, wenden und bügeln.

Streifen wie auf dem Bild gezeigt oben annähen.

Streifen hochklappen, bügeln, dabei die Nahzugabe des Streifens auf der Rückseite in den Streifen bügeln. Von außen knappkantig absteppen. Abschließend noch zwei bis drei Ösen für die Aufhängung anbringen. Alternativ kann der Streifen auch als Tunnel genäht werden und ein Holzstab für die Aufhängung genutzt werden. FERTIG!

Hat Dir dieser Artikel gefallen? Teile ihn!

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.