Permalink

0

Müde bin ich, geh‘ zur Ruh – Nachtwäsche selbstgenäht mit unseren Jerseys

Auch wenn es zuweilen noch sommerliche Temperaturen hat, so wird es in der Nacht inzwischen empfindlich kalt. Höchste Zeit also für die Produktion von schöner und warmer Nachtwäsche. Ideal dafür sind unsere Jerseystoffe. Insbesondere unseren Interlock- und Feinripp-Jersey möchten wir Euch hier ans Herz legen. Kombiniert mit einem passenden Schnittmuster näht Ihr daraus zauberhafte Schlafanzüge und Nachthemden.

Müde bin ich, geh‘ zur Ruh – Nachtwäsche selbstgenäht mit unseren Jerseys

Für unsere süßen Designbeispiele durften wir das tolle Näh-eBook Frl. Schlafanzug von der erbsenprinzessin adoptieren. Der zweiteilige Mädchenschlafanzug bietet Euch jede Menge Varianten.

Die Bezugsquellen für das Schnittmuster findet Ihr HIER. Schaut Euch mal um, denn bei der erbsenprinzessin gibt es noch mehr tolle Schnittmuster für die Herbst- und Winterproduktion.

Hier seht Ihr Frl. Nachthemd etwas verkürzt und mit einem Rollsaum versehen. Rollsäume mit der Overlock machen sich an Nachthemden immer gut. Sie sind außerdem schnell genäht. Da ist die Serienproduktion Eurer Nachtwäsche ganz sicher kein Problem mehr! Das Nachthemd hat außerdem einen dekorativen vorderen Einsatz und leicht gekräuselte Ärmel.

Einige Tipps zur Verarbeitung unserer Jerseystoffe findet Ihr hier zusammengefasst: Wie geht das eigentlich mit dem Jersey? – Teil 1 & 2. Wie Ihr Jersey ohne Einrollen vernähen könnt, das lest Ihr HIER.

Für ältere Kinder haben wir natürlich auch tolle Muster und Farben. Und wer es lieber schlicht mag, der näht einfach nur mit unifarbenen Stoffen. Es findet sich ganz sicher für jeden von Euch etwas Passendes!

Hat Dir dieser Artikel gefallen? Teile ihn!

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.