Permalink

0

Klemmschutz oder auch Türstopper selber nähen

Kinder sind oft stürmisch und haben andere Dinge im Kopf, als auf den Schutz der eigenen kleinen Finger zu achten. Da ist ein selbstgenähter Klemmschutz für Eure Tür die perfekte Lösung. Der Klemmschutz ist schnell genäht und sieht auch gar nicht so hässlich aus wie die gekauften Modelle. Übrigens auch prima gegen lautes Türenknallen.

Klemmschutz oder auch Türstopper selber nähen

Für einen Klemmschutz oder Türstopper braucht Ihr ein Reststück Gummiband, ein Stück Schrägband, unseren stabilen Druckstoff und etwas Füllwatte.

Schneidet Euch einen Druckstoff nach Wahl in den Maßen 16 x 18 cm zu. Das Schrägband sollte eine Länge von 14 cm haben. Klappt zunächst das Schrägband aufeinander und näht die offene Seite zusammen.

Als nächstes faltet Ihr eine Schlaufe und steckt das Schrägband Kante an Kante mit einer Nadel zusammen.

Das Stoffrechteck mittig falten und an beiden Seiten jeweils im Falz eine Markierung vornehmen. Wir haben einfach Stecknadeln verwendet. Die langen Seiten treffen aufeinander. Auseinanderfalten und mit einem Abstand von 2,5 cm zur Mitte, wie auf dem Bild gezeigt, das Schrägband festecken. Anschließend knappkantig auf der Nahtzugabe festnähen.

Gegenüberliegend ein ebenfalls 14 cm langes Gummiband nach gleichem Prinzip annähen.

Erneut mittig falten und rundherum zusammennähen. Dabei bleibt mittig an der langen Seite eine Wendeöffnung. Ecken abschrägen. Lest dazu auch unseren Beitrag Rundungen und Ecken richtig ausformen.

Wenden und gut mit Füllwatte ausstopfen. Die Wendeöffnung von Hand oder mit der Nähmaschine schließen. Lest dazu auch Das Näh-ABC: Die Wendeöffnung.

Fertig!

Hat Dir dieser Artikel gefallen? Teile ihn!

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.