Permalink

0

Handytasche flott genäht!

Gerade unterwegs und im Urlaub soll das Smartphone gut geschützt sein. Eine selbst genähte individuelle Handytasche ist da die Lösung! Wenn Ihr sie verschenken möchtet, könnt Ihr die Handytasche sogar personalisieren. Wir zeigen Euch hier eine mögliche Nähvariante.

Handytasche flott genäht!

Bevor Ihr loslegen könnt, müsst Ihr natürlich die Maße Eures Handy kennen. Das heißt, Ihr messt einmal die Breite, die Länge und die Tiefe. Tipp: Soll es ein Geschenk sein und Ihr kennt das Modell, könnt Ihr die Maße meistens auch im Netz finden!

Unser Modell hat folgende Maße: Breite 7 cm, Länge 15 cm und Tiefe 1 cm. Der Einfachheit halber haben wir die Maße auf volle cm aufgerundet.

Jetzt folgt die Berechnung für den Zuschnitt. Für die Breite müsst Ihr nun Folgendes berechnen: Handybreite + Handytiefe + 2 cm Nahtzugabe. Für die Länge wird folgendermaßen gerechnet: Handylänge x 2 + 2 cm Nahtzugabe. Das bedeutet in unserem Fall für die Stoffbreite 7 cm + 1 cm + 2 cm = 10 cm und für die Stofflänge 15 cm x 2 + 2 cm = 32 cm.

Wir schneiden also einmal 10 x 32 cm aus Oberstoff, 10 x 32 cm aus Futterstoff und 10 x 32 cm aus Vlieseline H 630 zu. Für unser Modell haben wir die Stoffe aus der Serie Lugano verwendet. Außerdem benötigt Ihr etwas Gummikordel und einen passenden Knopf.

Vlies auf den Futterstoff aufbügeln. Gummikordel auf der rechten Seite des Oberstoffes oben mittig auf der Nahtzugabe festnähen. Näht hier mehrfach vor und zurück, damit es später nicht ausreißen kann.

Futterstoff und Oberstoff rechts auf rechts legen und an den kurzen Seiten zusammennähen. Achtung: Dabei an der kurzen Seite ohne Gummiband mittig eine Wendeöffnung lassen!

Das Ganze nun so aufeinanderschieben, dass Futterstoff auf Futterstoff und Oberstoff auf Oberstoff liegen. Die kurzen Nähte treffen aufeinander.

Die langen Seiten zusammennähen. Ecken abschrägen, lest dazu unseren Beitrag Rundungen und Ecken richtig ausformen. Durch die Wendeöffnung wenden, gut ausformen und bügeln. Wendeöffnung von Hand schließen oder die Kante oben rundherum absteppen. Dabei wird die Wendeöffnung automatisch geschlossen.

Abschließend noch den Knopf annähen. FERTIG!

Hat Dir dieser Artikel gefallen? Teile ihn!

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.