Permalink

0

Tutorial: Pompadour Stoffbeutel ganz flott genäht

Heute nähen wir zusammen einen praktischen Pompadour Stoffbeutel. So ein selbstgenähter Beutel eignet sich für Kosmetik, Nähzeug und anderen Kleinkram. Prima auch als kleine Handtasche für die nächste Party. Unsere Anleitung ist übrigens auch für Näheinsteiger bestens geeignet.

Tutorial: Pompadour Stoffbeutel ganz flott genäht

Unsere perfekt aufeinander abgestimmten Nähpakete sind ideal für unsere Pompadour Stoffbeutel. Alle Stoffpakete bestehen aus 12 verschiedenen Stoffen in fertigen Zuschnitten à 48 cm x 48 cm (zirka). Ihr könnt also direkt mit Eurem Nähprojekt starten.

Ihr benötigt folgende Materialien:

Vorbereitung und Nähen des Pompador Stoffbeutels

Die Nahtzugabe ist in den Maßen bereits enthalten. Schneidet folgendermaßen zu:

  • Oberstoff: Kreis mit einem Ø von 48 cm
  • Futterstoff: Kreis mit einem Ø von 48 cm
  • Volumenvlies: Kreis mit einem Ø von 48 cm

Auf dem Oberstoff die Vlieseline aufbügeln.

Wer sich für das Schrägband zum Verschließen des Beutels entschieden hat, muss zunächst das Schrägband vorbereiten. Dafür das Schrägband der Länge nach mittig aufeinanderlegen und die offene Seite mit Geradstich nähen. Am Nahtanfang und Nahtende die Naht gut sichern. Das fertige Zugband zur Seite legen.

Zugband_naehen

Jetzt müsst Ihr die Knopflöcher für den späteren Tunnel nähen oder alternativ zwei Ösen anbringen. Die Knopflöcher gegenüberliegend auf den späteren Oberstoff anzeichnen. Dafür am besten den Kreis einmal mittig aufeinanderfalten und bügeln. Diese Bügellinie könnt Ihr nun nutzen, um die Knopflöcher gegenüberliegend zu nähen. Das Knopfloch sollte etwa 1,5 cm lang und ungefähr 4 cm von der Schnittkante entfernt sein.

Die Kreise rechts auf rechts legen und füßchenbreit mit dem Geradstich zusammennähen. Dabei eine etwa 8 cm große Wendeöffnung lassen.

Wenden, bügeln und die Wendeöffnung mit dem Matratzenstich von Hand schließen. Auf dem größeren Kreis zeichnet Ihr euch jetzt die Linien für den Tunnelzug an. Die Knopflöcher liegen dabei mittig vom Tunnel.

Zugband hälftig teilen und mit Hilfe einer Sicherheitsnadel in den Tunnel einziehen. Um die Tasche am Schluss zusammenzuziehen, sind also zwei Zugbänder nötig. Jede Kordel hat ihren Anfang und ihr Ende am selben Knopfloch. Die Enden der Kordel noch verknoten.

FERTIG!

Hat Dir dieser Artikel gefallen? Teile ihn!

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.