Permalink

0

Tutorial: Badezimmer to go – Reiseetui

Die Reisezeit geht wieder los. Da müssen natürlich auch die Hygieneartikel mit an Bord. Kosmetiktaschen sind zwar praktisch, zuweilen aber etwas unübersichtlich und sperrig. Die Lösung: Unser Badezimmer to go – Reisetui!

Tutorial: Badezimmer to go – Reiseetui

Unser Reiseetui ist nicht nur reisetauglich, sondern auch prima für unterwegs. Auch auf kleinen Ausflügen und auf Klassenfahrten ist es ein zuverlässiger Begleiter. Waschlappen, Zahnbürste, Zahnpasta, Kamm, Seife usw. sind bestens untergebracht.

Ihr benötigt beschichtete Baumwolle für außen und innen, jeweils 30 cm. Wir empfehlen Euch unsere maritimen Motive. Zusätzlich benötigt Ihr noch 30 cm passendes Schrägband, 30 cm Volumenvlies H630, einen Reißverschluss 30 cm, 60 cm Gummiband und einen Verschluss z.B. Knopf.

Für die Haupttasche schneidet Ihr jeweils 45 x 26 cm aus Stoff A, aus Stoff B und aus Volumenvlies zu. Das Reißverschlusstäschchen benötigt zweimal das Maß 14 x 26 cm. Für die mittlere Tasche braucht Ihr einmal 21 x 24 cm. Für die Taschenklappe benötigt Ihr zweimal 15 x 20 cm.

Bügelt das Volumenvlies auf Stoff B der Haupttasche.

Nähen des Reiseetuis

Wir beginnen mit dem Reißverschlusstäschchen. Die beiden Zuschnitte links auf links legen, sie werden als ein Schnittteil behandelt. Den Reißverschluss kantenbündig rechts auf rechts legen. Der Zipper liegt also auf dem Stoff/unten. Mit dem Reißverschlussfuß und Geradstich festnähen.

Reißverschluss nach hinten klappen und bügeln, anschließend absteppen.

Das Ganze rechts kantenbündig auf den großen Futterzuschnitt fixieren. Der Reißverschluss zeigt nach innen. Die Ecken abrunden und rundherum knappkantig aufeinandersteppen. So kann bei der weiteren Verarbeitung nichts mehr verrutschen.

Schrägband auf den oberen Teil des Reißverschlusses stecken und rechts und links knappkantig feststeppen.

Der Zuschnitt für die mittlere Tasche wird nun links auf links gebügelt. die kurzen Seiten treffen aufeinander.

Rechts und links aufeinandernähen, die Ecke abschrägen, wenden und bügeln. Jetzt rechts und links drei cm nach vorne hin umschlagen und um einen weiteren cm wieder nach hinten. Bügeln und die Bügelfalzkanten knappkantig absteppen.

Die fertige Tasche direkt neben dem Schrägband positionieren und knappkantig aufsteppen. Wenn Du magst, kannst Du noch eine zusätzliche Unterteilung steppen.

Die Klappe verhindert, dass oben etwas herausfallen kann. Rechts auf rechts legen und unten abrunden. Zusammennähen, dabei oben offen lassen. Rundungen einknipsen. Lest dazu unseren Beitrag Rundungen und Ecken richtig ausformen. Wenden, bügeln und absteppen.

Tasche oben kantenbündig festnähen. Die Gummibänder wie auf dem Bild gezeigt unter leichter Dehnung oben und unten gut festnähen. Näht dabei mehrfach vor und zurück!

Den Oberstoff rechts auf rechts auflegen, die Rundung hier ebenfalls anzeichnen und entsprechend schneiden. ACHTUNG: Je nach gewählter Verschlussart, muss ggf. an dieser Stelle jetzt Euer Verschluss angebracht werden. Wir haben einfach eine Schlaufe aus Schrägband genäht und mitgefasst. Lest dazu unseren Beitrag Knopfverschlüsse aus Schrägband.

Alles gut zusammenstecken und rundherum festnähen. Dabei links mittig eine Wendeöffnung lassen.

Ecken abschrägen, Rundungen einknipsen, wenden und bügeln. Die Wendeöffnung von Hand schließen und ggf. Knopf anbringen. Lest unseren Beitrag Das Näh-ABC: Die Wendeöffnung.

FERTIG!

Hat Dir dieser Artikel gefallen? Teile ihn!

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.