Permalink

2

Praktische Stifteaufbewahrung für Kalender und Notizbuch

Stifteaufbewahrung

Kennst Ihr das auch? Man will nur schnell was in Kalender oder Notizbuch eintragen und findet weit und breit keinen Stift. Deshalb kommt hier unsere Lösung: Eine praktische Stifteaufbewahrung, die Ihr am Notizbuch oder Kalender befestigen könnt. Das kleine Projekt ist ganz flott genäht und eignet sich bestimmt auch als Geschenk oder Mitbringsel. Los geht‘ s!

Praktische Stifteaufbewahrung für Kalender und Notizbuch

Unsere Stifteaufbewahrung ist passend für die handelsüblichen Kalender und Notizbücher im Format DIN-A5. Eine Nahtzugabe von 1 cm haben wir in den Maßen bereits berücksichtigt.

Perfekt geeignet für das Projekt sind unsere Stoffpakete. Wir haben das Paket Delft ausgewählt. Ein Paket hält 12 verschiedene Stoffe in fertigen Zuschnitten in ca. 48 cm x 48 cm für Euch bereit. Diese sind natürlich aufeinander abgestimmt. Ihr könnt also nach Lust und Laune kombinieren.

Jetzt geht es an den Zuschnitt. Ihr benötigt zwei Stoffstreifen in den Maßen 8 cm x 23 cm, ein Stoffstreifen 8 cm x 28 cm und ein Stück stabiles Gummiband von 23 cm Länge. Zur Stabilisierung empfehlen wir zusätzlich Vlieseline H 250 zu verwenden. Schneidet hier je einmal 8 cm x 23 cm und 8 cm x 14 cm.

Vlies auf links aufbügeln. Dabei reicht der 8 cm x 14 cm Zuschnitt nur bis zur Hälfte des langen Stoffstreifens.

Nähen der Stifteaufbewahrung

Zunächst den 28 cm langen Stoffstreifen mittig links auf links falten, die kurzen Seiten treffen aufeinander. Anschließend bügeln und am Falz zusätzlich absteppen.

Nachfolgend werden die Teile jeweils übereinander gelegt. Als erstes einen der 8 cm x 23 cm Stoffstreifen mit der rechten Seite nach oben legen. Dann folgt der gefaltete und abgesteppte Stoffstreifen. Dieser schließt mit den jeweils offenen Kanten nach unten und an den Seiten kantenbündig ab. Dann folgt das Gummiband von oben nach unten mittig. Abschließend folgt dann noch der zweite 8 cm x 23 cm Stoffstreifen. Diesmal liegt die linke Seite oben.

Rundherum mit Nadeln oder Stoffklammern fixieren und anschließend mit Geradstich nähen. Achtung: An einer langen Seite solltet Ihr eine 3 – 4 cm lange Wendeöffnung stehen lassen. Die Ecken abschrägen, lest dazu unseren Beitrag Rundungen und Ecken richtig ausformen.

Wenden und bügeln. Rundherum noch knappkantig absteppen, dabei schließt Ihr die Wendeöffnung automatisch. Achtet darauf, dass Ihr das Gummiband nicht versehentlich irgendwo festnäht. FERTIG!

Hat Dir dieser Artikel gefallen? Teile ihn!

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.