Permalink

0

Herzige Hühner für den Osterstrauch

Ein Osterstrauch ist nicht nur hübsch anzusehen, sonder gehört zu den beliebtesten Dekoelementen in der Osterzeit. Doch was hängt man in so einen Osterstrauch? Wie wäre es neben bunten Ostereiern mit unseren herzigen Hühnern? Herzige Hühner sind eine besonders liebevolle Dekoration und schnell genäht. Los geht´s!

Herzige Hühner für den Osterstrauch

Für unsere herzigen Hühner braucht Ihr eine Auswahl unserer neuen Leinenstoffe. Weiterhin braucht Ihr ein wenig Bastelfilz in rot oder orange, unser Textilband „selbstgefertigt“, Kordel für die Beine und etwas Füllwatte.

Als nächstes braucht Ihr natürlich die Vorlage für das Herz, Kamm und Schnabel. Die Vorlage könnt Ihr Euch HIER herunterladen. Nahtzugabe ist bereits enthalten. Schneidet das Herz zweimal aus Stoff zu. Kamm und Schnabel werden je einmal aus Filz zugeschnitten. Ihr könnt die Vorlage nutzen oder frei Hand zuschneiden.

Beginnt zunächst mit den Augen. Hier könnt Ihr sticken, kleine Knöpfe oder schwarze Perlen aufnähen. Anschließend alle Teile, wie auf nachfolgend gezeigten Bild, auf eines der zugeschnittenen Herzen anordnen und knappkantig festnähen.

Das zweite zugeschnittene Herz rechts auf rechts auflegen rundherum feststecken oder festklammern.

Anschließend mit Abstand von 0,5 cm vom Rand zusammennähen. Vergesst dabei nicht eine Wendeöffnung zu belassen.

Das herzige Huhn wenden und mit Füllwatte ausstopfen. Wendeöffnung von Hand schließen. Lest dazu auch unsere Anleitung Das Näh-ABC: Die Wendeöffnung. FERTIG!

Hat Dir dieser Artikel gefallen? Teile ihn!

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.