Permalink

0

Boot Ahoi! Maritimes Bootkissen nähen

Bootkissen

Wir machen hier im Blog weiter mit unserer sommerlichen Kissenparade. Heute heißt es hier Boot Ahoi! Für unser maritimes Bootkissen liefern wir Euch direkt ein passendes Schnittmuster. Als Grundlage dient natürlich unsere Stoffserie Hamburg, ganz stilecht in Blau, Weiß und Rot. Die maritimen Motive passen einfach perfekt zu unserem Kissen.

Boot Ahoi! Maritimes Bootkissen nähen

Bevor es losgehen kann, müsst Ihr Euch zunächst das Schnittmuster HIER ausdrucken und zusammenkleben. Achtet bitte darauf, dass der Ausdruck zu 100% erfolgt und nicht skaliert wird. Die Nahtzugabe ist im Schnittmuster bereits enthalten!

Schneidet nun das Dreieck 4 x aus Stoff zu, zweimal davon gegengleich. Wir empfehlen den Zuschnitt in doppelter Stofflage. So ist gewährleistet, dass Ihr zwei gegengleiche Zuschnitte erhaltet. Lest dazu unseren Beitrag Das Näh-ABC: Doppelte Stofflage und gegengleich. Nutzt dafür zwei unterschiedliche Stoffe.

Die Wimpel sind optional. Wenn Ihr Wimpel einarbeiten möchtet, schneidet Euch zwei Quadrate in der Größe 12 x 12 cm zu. Jedes Quadrat muss nun einmal längs und einmal quer gefaltet werden. Die linke Seite ist innen. Es entsteht also ein neues kleineres Quadrat.

Den Schiffsrumpf benötigt Ihr zweimal im Stoffbruch. Zusätzlich zu den Stoffen aus der Stoffserie Hamburg benötigt Ihr noch Füllwatte.

Beginnt zunächst mit dem Segel. Dafür müsst Ihr jeweils zwei Segel (unterschiedliche Stoffe!) an der langen Seite zusammennähen. Nahtzugabe auseinanderbügeln und anschließend den Rumpf an das Segel nähen. Nahtzugabe ebenfalls auseinanderbügeln.

Die beiden fertigen Boote nun rechts auf rechts aufeinanderlegen und mit Hilfe unserer Super Quilt Clips zusammenklammern. Die Wimpel am Segel wie HIER gezeigt zwischenfassen. Anschließend mit der Nähmaschine rundherum zusammennähen, dabei unten am Rumpf eine Wendeöffnung von ca. 8 cm lassen.

Die Rundungen und Ecken einschneiden. Lest dazu auch unsere ausführliche und bebilderte Anleitung Rundungen und Ecken richtig ausformen. Das Boot wenden und mit Füllwatte in gewünschter Festigkeit stopfen. Die Wendeöffnung von Hand schließen. Lest dazu unsere Anleitung Das Näh-ABC: Die WendeöffnungFERTIG!

Hat Dir dieser Artikel gefallen? Teile ihn!

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.