Permalink

0

Tutorial: Katzenteppich nähen

Wenn man morgens aus dem Bett steigt, ist unser Katzenteppich unter den Füßen schön kuschelig warm und sieht auch noch gut aus. Prima übrigens auch für das Badezimmer geeignet. Hier zeigen wir Euch, wie Ihr den Katzenteppich ganz leicht nähen könnt. Viel Spaß dabei!

Schnittmuster für den Katzenteppich

Zunächst müsst Ihr Euch das Schnittmuster herunterladen und ausdrucken. Damit der Ausdruck nicht verkleinert wird, bitte die Seitengröße beibehalten und nicht an die Blattgröße anpassen:

Das Schnittmuster entsprechend zusammenkleben und ausschneiden. Details dazu findet Ihr beim Schnittmuster.

Zuschnitt und Material

Der fertige Teppich hat in etwa die Größe 80 x 75 cm. Basis sind unsere Stoffe aus der Serie Prinzessin.
Die Stoffe 1 + 2 jeweils auf 45 x 85 cm doppelt legen, um den Schnitt ab Stoffbruch/Mitte spiegelgleich ergänzen zu können. Die Schnittteile A + B rundum mit 1 cm Nahtzugabe zusschneiden. Teile C + D für die Applikationen zuschneiden.

Applikation

Die Applikationsmotive C und D auf die rechte Stoffseite von Teppichteil A bügeln und mit Gerad- oder Zickzackstich aufnähen. Danach das Mäulchen (siehe Strichpunktlinie) mit dichten Zickzackstichen aufnähen.

Lest für Details auch unseren Beitrag Wie geht das eigentlich mit dem Applizieren?

Katzenteppich nähen

1. Teil A mit der linken Seite auf Volumenvlies legen, überstehende Vliesränder exakt entlang der Stoffkante abschneiden. Stoff und Vlies unter feuchtem Tuch schrittweise zusammenbügeln, dabei darauf achten, dass Vliesunterseite nicht am Bügelbrett fixiert wird (evtl. Backpapier unterlegen).

Teile A und B rechts auf rechts legen und Kanten bis auf eine ca. 18 cm lange Wendeöffnung zwischen den Ohren zusammennähen. Nahtzugabe beschneiden,

2. Teppich wenden und schön ausformen. Wendeöffnung von Hand (Leiterstich) oder mit Maschinenstichen knappkantig schließen. Lest dazu unseren Beitrag Das Näh-ABC: Die Wendeöffnung.

Rückwärtiges Teil sorgfältig glatt streichen und bügeln, um es mit der noch losen Vliesseite zu verbinden. Fertig!

Tipp: Für einen rutschfesten Teppich empfiehlt es sich, auf die Unterseite Noppen-Latex aufzutragen. Einfach in regelmäßigen Abständen kleine Latexpunkte aufbringen und trocknen lassen. Oder eine Antirutschmatte in gleicher Größe zuschneiden, unterlegen und an einigen Stellen fixieren.

Hat Dir dieser Artikel gefallen? Teile ihn!

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.