Permalink

2

Tutorial: Wickelrock im japanischen Stil – Teil 2

Wir nähen einen ganz einfachen Wickelrock im japanischen Stil aus unserer neuen Stoffserie Kyoto. Heute folgt der zweite Teil unserer Nähanleitung. Unser Nähprojekt kommt ganz ohne Schnittmuster aus und ist auch für Nähanfänger geeignet. Der Rock passt in etwa von Größe 34/36 bis Größe 42/44. Los geht’s!

Tutorial: Wickelrock im japanischen Stil – Teil 2

Das Rockteil ist bereits fertiggestellt. Es fehlt uns noch der Rockbund mitsamt den Bindebändern. Auch hier beide Schnittteile zu einem langen Teil aneinandernähen. Anschließend den Bund rechts auf rechts an die gekräuselte Seite des Wickelrockes stecken oder mit unseren Super Quilt Clips gut festklammern. Ihr seht es auf dem Foto ganz oben.

Achtung: Ihr müsst an der rechten Seite der Rockbahn etwa 50 cm des Bundes/Bindebandes überstehen lassen! Die linke Seite ergibt sich automatisch. Bund annähen.

Als nächstes die überstehenden Bänder rechts auf rechts legen. Die kurzen Seiten treffen aufeinander. Die Ecken abschrägen (siehe Foto) und zusammennähen. Auf rechts wenden.

Den Bund an der Rockbahn zur Hälfte einschlagen und bügeln. Die lange, noch offene Kante um 1 cm Nahtzugabe auf die linke Seite, also nach innen, umbügeln. Zum Schluss den Rockbund feststecken und knappkantig festnähen.

FERTIG! Euer Wickelrock ist nun ausgehfein, pünktlich zum Wochenende.

TIPP: Ihr könnt die Rockbahn auch zweimal aus zwei unterschiedlichen Stoffen herstellen und links auf links aufeinandernähen. Hier entfällt dann das Säumen. So entsteht ganz einfach ein Wende-Wickelrock!

Hat Dir dieser Artikel gefallen? Teile ihn!

2 Kommentare

  1. Hallo, das ist ja ein echt süßer Rock. In Gedanken gehe ich schon meine Stoffe durch, aber einen Knoten habe ich noch im Kopf: werden die kurzen Seiten der Rockbahnen nur auf einer Seite zusammengenäht? Bleibt dann an der 2. Seite nicht ein „Schlitz“ bis zum Bund und wie überlappen sich diese beiden Seitenkanten, wenn der Knoten an den kurzen Seiten gemacht wird? Ich hoffe, ich habe mich verständlich ausgedrückt…. Liebe Grüße Steffi

    • Hallo Steffi,
      die kurzen Seiten werden nur auf einer Seite als Seitennaht zusammengenäht, die anderen beiden kurzen Seite wird jeweils nur gesäumt. Du hast also quasi zum Schluss einen Schlauch, den Du Dir umwickelst.
      Liebe Grüße
      Melanie

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.