Permalink

0

Tasche für Yoga- oder Fitnessmatte nähen (individuelle Größe)

Im Januar starten viele mit neuen Vorsätzen, darunter ist oft der Vorsatz, mehr Sport zu treiben. Die Yoga- oder Fitnessmatte ist bei vielen Aktivitäten ein unverzichtbarer Begleiter. Doch wie transportiert man diese? Mit einer individuellen selbstgenähten Tasche ist das ganz einfach. Wir zeigen Euch, wie Ihr so eine Tasche passend für Eure Yoga- oder Fitnessmatte nähen könnt. Legen wir los!

Tasche für Yoga- oder Fitnessmatte – Vorbereitung

Es gibt schon jede Menge Anleitungen im Netz, aber die gehen meistens von einer bestimmten Größe Eurer Matte aus. Wir zeigen Euch hier eine individuelle Lösung.

Zunächst müsst Ihr dafür Eure Matte im aufgerollten Zustand ausmessen. Ihr braucht zum einen den Durchmesser der aufgerollten Matte und zum anderen die Höhe/Länge. Das nachfolgende Foto verdeutlicht das Ganze nochmal:

Unser Modell hat einen Ø von 16 cm und eine Höhe/Länge von 61 cm. Jetzt geht es an den Zuschnitt und die jeweiligen Zugaben. Denkt dabei zunächst an die Nahtzugaben. Zusätzlich solltet Ihr aber auch bedenken, dass die Rolle nicht immer gleich aufgerollt sein wird. Das gilt insbesondere, wenn sie noch recht neu ist. Es schadet also nicht, etwas mehr zu berücksichtigen.

Für den Ø kalkulieren wir 3 cm zusätzlich. In unserem Fall ergibt sich daraus dann 19 cm. Jetzt folgt der Umfang. Dieser errechnet sich jetzt aus dem Ø. Wir nutzen dafür einen Online-Rechner. In unserem Fall ist der Umfang knapp 60 cm. Ihr schneidet nun also folgendermaßen zu:

  • einen Kreis mit einem Ø von 19 cm
  • ein Rechteck von 60 cm (errechneter Umfang) x 73 cm (Höhe von 61 cm + den halben Ø = 9,5 cm + 2,5 cm für den Tunnelzug)

Wir empfehlen Euch unsere beschichteten Stoffe. Diese haben von Haus aus etwas Stand, sind robust und können auch mal feucht abgewischt werden. Auch die Waschmaschine überstehen unsere beschichteten Stoffe problemlos.

Zusätzlich benötigt Ihr 2 x 1 m Gurtband oder selbstgenähte Henkel und etwa 80 cm Kordel.

Tasche für Yoga- oder Fitnessmatte nähen

Wir beginnen mit den Trägern. Diese von der langen Seite aus gesehen rechts und links, wie auf dem nachfolgenden Foto zu sehen ist, aufnähen. Zur Positionierung links 10 cm abmessen und markieren. Das verbliebene Quadrat wird jeweils mittig markiert. An der langen Seite die Träger rechts und links von der Markierung mit etwa 5-6 cm Abstand fixieren.

Die Träger festnähen, dabei nur bis etwa 10 cm vor der zweiten Markierung nähen (siehe nachfolgendes Bild, rote Markierung).

Die langen Seiten rechts auf rechts aufeinanderlegen, Träger treffen aufeinander. Mit Geradstich zusammennähen.

Anschließend wird der runde Boden eingenäht. Achtung: Den Boden auf der Seite einnähen, die näher an den Trägern liegt.

Zum späteren Durchziehen der Kordel benötigen wir jetzt noch zwei Knopflöcher oder Ösen. Stoff dafür ggf. auf der Rückseite mit Vlies verstärken. Die Ösen oder Knopflöcher werden jeweils rechts und links von der Mittelnaht und etwa 3-4 cm unterhalb der Stoffkante gefertigt.

Stoffkante umschlagen und Tunnel nähen.

Kordel einfädeln. FERTIG!

Hat Dir dieser Artikel gefallen? Teile ihn!

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.