Ballon-Rock – der leichte Schnitt, passend zu jeder Gelegenheit

Ballon_Rock

Heute haben wir eine Anleitung für Euch. Es heißt Sommer, Sonne, Rock und mehr! Dieser Ballon-Rock ist wirklich für alle Gelegenheiten passend. Durch die Wahl der Stoffe entscheidet Ihr das Design und die Verwendung. Ob edel, festlich, schlicht oder sommerlich, alles ist möglich! Außerdem ist er noch einfach zu nähen und somit auch für Näheinsteiger bestens geeignet. Die Anleitung ist in Kooperation mit Vlieseline/Freudenberg entstanden.

Ballon Rock – der leichte Schnitt, passend zu jeder Gelegenheit

  • Schwierigkeitsgrad: einfach – schnell für Einsteiger und Wiedereinsteiger umsetzbar.
  • S = Bundweite 91 cm M = Bundweite 96 cm L/XL = Bundweite 112 cm
  • Rocklänge für alle ca. 60 cm

Materialbedarf

Stoff und Framilastic sowie Jerseybund bitte individuell anpassen. Für unser Designbeispiel haben wir Stoffe aus der Serie Berlin verwendet. Als Futterstoff empfehlen wir Voile, Bündchen findet Ihr HIER.

  • S: 1,5 m Oberstoff und 1,2 m Futterstoff
  • M: 1,7 m Oberstoff und 1,2 m Futterstoff
  • L: 1,7 m Oberstoff und 1,2 m Futterstoff
  • XL: 2 m Oberstoff und 1,5 m Futterstoff (Wahlweise kann auch mit 8 statt mit 7 Bahnen gearbeitet werden.)
  • ca. 1 m – 1,5 m Framilastic

Schnittskizze

Schnittskizze_Ballonrock

Verarbeitung

1. Rockbahnen aus Ober- und Futterstoff zuschneiden und ggf. die Kanten mit Overlockstich oder Overlockmaschine versäubern.

2. Für den Außenrock: alle Bahnen an den langen Seiten rechts auf rechts aufeinander nähen und Kreis schließen.

3. Innenrock: wie Außenrock Bahnen zusammennähen und Kreis schließen.

lange_Seiten_rechts_auf_rechts

4. An der unteren Rockkante beide Röcke zusammensteppen (Röcke liegen rechts auf rechts ineinander).

Futterrock_Rock_verbinden

5. Auf diese Verbindungsnaht (Punkt 4., Rocksaum) das Framilastic gedehnt aufnähen. Nutzt dafür entweder die Overlock oder einen elastischen Zickzackstich.

6. Röcke auf rechts wenden.

7. Innenrock auf die Höhe des Außenrockes hochziehen und beide Röcke mit einer Steppnaht verbinden. Am Saum entsteht dadurch der Ballon.

8. Jerseybund zuschneiden. Den Umfang am Körper ausmessen. Für die Höhe empfehlen wir 20 cm (fertige Breite 10 cm). Das Bündchen an der oberen Naht mit Stecknadeln fixieren und gedehnt annähen.

9. Jerseybund nach innen schlagen (ca. 50%) und ebenfalls mit Stecknadeln fixieren. Stecknadeln senkrecht zur Naht stecken, sodass der Rock gewendet und wieder von außen gesteppt werden kann.

10. Nach Wunsch mit Ösen und Kordeln verzieren.

Tipp: Die Weite bestimmt Ihr mit Hilfe des Framilastic: Legt das Framilastic in ovaler Form auf den Boden und stellt Euch im Ausfallschritt in dieses Oval. Diese Weite sollte der Rock für ein angenehmes Tragegefühl mindestens haben.

Einfaches Vergrößern der Bundgröße oder Verlängern der Rocklänge: Passt diesen Schnitt an Eure Größe und Designvariante an. Je nach Stoff können die Bahnen reduziert oder erhöht werden.

Beispiel: 7 Bahnen à 13 cm obere Weite auf 6 Bahnen reduziert = je Bahn 15,17 cm.

Beispiel Leinen: Gerade Leinen wirkt noch eleganter im „Mehrbahnen“-Schnitt: 10 Bahnen à 9,1 cm ergeben einen Traum an schmalen Bahnenstreifen.

Sommerspecial: Wählt unterschiedlich gemusterte Stoffe aus einer Farbfamilie und gestaltet „malerisch“ Euren Ballon. Ballonröcke sind im Sommer ideal für unterwegs; chic kombiniert oder sportiv immer ein Highlight. Verwendet diesen Schnitt für Röcke aus Jersey, Baumwolle oder Leinen, um sie mit Euren Lieblingsstücken zu kombinieren.

Die Anleitung und Schnitttskizze könnt Ihr Euch auch HIER downloaden.

Viel Freude für Groß und Klein an diesem einfachen Schnitt!

Hat Dir dieser Artikel gefallen? Teile ihn!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.