Permalink

0

Tutorial: Nähmäppchen to go

Ein Nähmäppchen für unterwegs braucht jede Näherin irgendwann. Darin könnt Ihr wunderbar übersichtlich und praktisch alle Eure Nähzubehöre aufbewahren. Das Mäppchen lässt sich außerdem überall mit hinnehmen. Ob in den Urlaub, zum Nähkurs oder zur Nähfreundin, ganz egal. In unserem Tutorial erklären wir Euch, wie Ihr ganz schnell und einfach so ein Mäppchen nähen könnt.

Tutorial: Nähmäppchen to go

Unser Nähmäppchen hat eine Klappe und lässt sich bei Nichtgebrauch ganz einfach zusammenrollen. Die Anleitung ist übrigens auch für Nähanfänger problemlos zu verstehen.

Ihr benötigt zunächst je 30 cm Baumwollstoff in zwei unterschiedlichen Mustern. Zusätzlich benötigt Ihr einen dritten Baumwollstoff in 20 cm Länge. Außerdem fehlen Euch dann noch 80 cm Schrägband, 30 cm Volumenvlies H 630 und 30 cm Webband.

Wir haben uns für die Stoffneuheiten aus unserer Serie Wales entschieden. Haltet außerdem Eure Nähmaschine, ein Bügeleisen, Schneidematte, Rollenschneider, Schere, Super Quilt Clips und einen Kreidestift bereit.

Zuschnitt

Schneidet Euch aus Oberstoff und Futterstoff jeweils ein Quadrat mit den Maßen 30 x 30 cm zu. Zusätzlich benötigt Ihr noch das Vlies in 30 x 30 cm. Für die Fächer benötigt Ihr aus dem dritten Stoff noch zwei Zuschnitte mit den Maßen 30 x 12 cm. Ebenso noch ein Stück Vlies in diesem Maß.

Arbeitsanleitung

Bügelt zunächst das Vlies auf. Faltet nachfolgend das Schrägband aufeinander und näht es mit Geradstich an der offenen Kante zusammen. Schrägband zunächst zur Seite legen.

Die zwei Rechtecke für die Fächer rechts auf rechts aufeinanderlegen und an einer langen Kante zusammennähen. Wenden und knappkantig absteppen.

Das Fächerteil unten bündig auf den Futterstoff legen und fixieren. Im nächsten Schritt müsst Ihr die Einteilungen nähen. Für die gewünschten Abstände Eure Nähutensilien zur Probe auflegen. Entsprechend des benötigten Abstandes absteppen. Hinweis: Das erste und das letzte Fach sollte jeweils 1 cm größer sein, da hier noch die Nahtzugabe berücksichtigt werden muss!

Ein Webband etwa 18 cm von unten gemessen, von rechts nach links auflegen und seitlich auf der Nahtzugabe festnähen. im Abstand von jeweils 5 cm festnähen.

Oberstoff rechts auf rechts auflegen. Das Schrägband so schneiden, dass Ihr ein 30 cm und ein 50 cm Stück erhaltet. Doppelt legen und seitlich, unterhalb des Fächeransatzes, zwischenfassen. Die Schrägbänder liegen dabei zwischen Oberstoff und Futterstoff.

Rundherum zusammennähen, dabei oben mittig eine Wendeöffnung lassen. Die Ecken abschrägen, wenden und gut bügeln.

Rundherum noch knappkantig absteppen, dabei wird die Wendeöffnung automatisch geschlossen. Die Enden der Schrägbänder einfach verknoten.

FERTIG!

Hat Dir dieser Artikel gefallen? Teile ihn! Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterPin on PinterestEmail this to someonePrint this page

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.