Permalink

0

Mini-Label zur Individualisierung nähen

Label_Cover

Zum Auftakt des neuen Jahres starten wir mit einer kleinen Anleitung.

Was macht Ihr, wenn Ihr zwar jede Menge Bänder habt, aber kein passendes Label zur Individualisierung Eurer selbstgenähten Kleidung? Richtig, Ihr macht das Label einfach selber!

Mini-Label zur Individualisierung nähen

Ihr braucht für die Mini-Label nur die fertige Kleidung, Stylefix oder Wondertape und Bänderreste. Und schon kann es losgehen. Unsere Bänder findet Ihr übrigens HIER. Am schönsten sind für die Hobbyschneiderin natürlich die Webbänder mit der Aufschrift Selbstgenäht oder Selbstgemacht.

Material_Label_herstellen

Schneidet Euch das gewünschte Motiv aus den Bändern entsprechend aus. Schneidet dabei rechts und links jeweils mindestens 0,5 cm mehr ab. Da Webbänder leicht ausfransen, empfehlen wir Euch die Enden mit einem Feuerzeug vorsichtig zu versiegeln. So können sie nicht aufribbeln.

Klebt anschließend auf die linke Seite der Webbänder Stylefix oder Wondertape. Bei breiten Bändern am besten zwei Streifen verwenden.

Stylefix_auf_Label_Kleben

Anschließend das Trägerpapier abziehen und rechts und links umschlagen. Das sieht dann so aus:

Label_umschlagen

Die Mini-Label an die gewünschte Stelle der Kleidung fixieren, ebentuell dafür noch einen Streifen Stylefix/Wondertape verwenden und mit Geradstich annähen. Bei Jersey verwendet bitte unbedingt einen elastischen Geradstich! Sonst sieht Euer Label aufgenäht nachher wellig aus.

KLeidung_mit_Label_fertig

Fertig ist Eure individualisierte Kleidung!

Genäht wurden die Beinkleider aus unseren Feinripp-Jerseys. Das perfekte Material für eine Legging.

Hat Dir dieser Artikel gefallen? Teile ihn!

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.