Permalink

1

DIY Nähanleitung: Trendiger Turnbeutel – So wird es gemacht!

Turnbeutel_Cover

Sohn oder Tochter hat mal wieder den Turnbeutel verschlampt? Da muss schnell ein neuer her. Aber auch ansonsten sind die guten alten Turnbeutel in der stylischen Variante und als Rucksack getragen gerade total hip. In anderen Stoffkombinationen erfreuen sich diese einfachen Nähprojekte auch bei Erwachsenen und Teenagern gerade größter Beliebtheit. Wir zeigen Euch, wie Ihr Euch so einen Turnbeutel ganz einfach selber näht!

DIY Nähanleitung: Trendiger Turnbeutel – So wird es gemacht!

Das ideale Projekt für Neulinge in Sachen Nähen: Ein Turnbeutel, den man bei Bedarf auch wie einen Rucksack tragen kann. Und das Beste ist: In nur 30 Minuten haltet Ihr Euer fertiges Modell in den Händen!

Für Euer Projekt benötigt Ihr zunächst mal das notwendige Material und Werkzeug. Das haben wir hier nochmal für Euch aufgelistet.

Material und Werkzeug

Zuschnitt

Wir empfehlen für den Zuschnitt den Rollenschneider, ein Patchworklineal und die Schneidematte. Nahtzugaben sind bereits enthalten!

Futterbeutel:

  • 2 mal 35 x 40 aus Stoff

Außenbeutel:

  • 2 mal 16 x 35 cm aus Stoff A
  • 2 mal 26 x 35 cm aus Stoff B

Tunnel:

  • 2 mal 4 x 35 cm aus Stoff A

Zuschnitt_Turnbeutel

Nähen

Wir empfehlen alle Stoffe nach dem Zuschnitt zu versäubern, um ein späteres Ausreißen an den Nähten zu verhindern. Gerade bei Cord und Webstoffen ist das sinnvoll!

Wir beginnen mit dem Außenstoff. Die beiden Stoffe an der kurzen Seite rechts auf rechts stecken und mit Geradstich aufeinander nähen. Achtet dabei ggf. auf das Muster, nicht dass Euer Motiv später auf dem Kopf steht.

Außenstoffe_zusammen_naehen

Steckt die fertigen Außenteile anschließend ebenfalls rechts auf rechts und näht mit Geradstich beide Teile aufeinander. Achtet darauf, dass die Stoffübergänge sauber gesteckt sind. Oben bleibt der Beutel natürlich offen! Wiederholt das Ganze mit dem Futterbeutel, hier bleibt im Boden eine Wendeöffnung.

Beutel_naehen

Es folgen die Stoffstreifen für den Tunnel. Die kurzen Seiten etwa 1,5 cm auf die linke Seite umschlagen und festnähen. Tunnel_vorbereiten

Im nächsten Schritt die langen Seiten links auf links aufeinander bügeln und die Streifen auf jeder Seite mittig an die Öffnung des Außenbeutels stecken. Anfänger sollten den Tunnel auf der Nahtzugabe knappkantig festnähen, damit bei der weiteren Verarbeitung nichts verrutschen kann.

Stoffstreifen_annaehen

Den Futterbeutel rechts auf rechts auf den Außenbeutel stülpen und auch hier am Rand oben feststecken. Achtet darauf, dass die Streifen dabei nicht wegrutschen und weiterhin zwischen Futter- und Außenbeutel gesteckt bleiben. Rundherum zusammennähen.

Beutel_ineinander_stecken

Beutel wenden und Wendeöffnung schließen. Unten an den Ecken des Beutels wird jetzt je ein Knopfloch genäht. Wie das funktioniert, entnehmt Ihr bitte der Anleitung Eurer Nähmaschine.

Knopfloch_naehen

Teilt die Kordel in zwei gleich lange Teile und fädelt beide Kordeln mit Hilfe einer Sicherheitsnadel gegenläufig durch den Tunnel.

Kordel_einfaedeln

Unten am Knopfloch bildet Eure Kordel eine Schlaufe und wird jeweils verknotet. Fertig!

Turnbeutel_seitlich

Hat Dir dieser Artikel gefallen? Teile ihn! Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterPin on PinterestEmail this to someonePrint this page

1 Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.