Permalink

0

Das Näh-ABC: Versäubern

Naeh_ABC

Von Nähanfängern wird immer wieder nach den verschiedenen Möglichkeiten der Versäuberung gefragt. Versäubern ist ganz einfach und wie so oft führen hier viele Wege nach Rom bzw. zum gewünschten Ergebnis. Wir zeigen Euch die verschiedenen Varianten in diesem Beitrag.

Das Näh-ABC: Versäubern

Stoffkanten müssen in der Regel versäubert werden, damit diese später nicht ausfransen oder im schlimmsten Falle gar unter der Naht wegribbeln. Dafür gibt es ver­schie­dene Mög­lich­kei­ten.

Die Zickzacknaht

Mit dem Zick-Zack-Stich näht man direkt an der Stoffkante entlang. Dabei sollte die Nadel knapp neben den Stoff an der rechten Seite einstechen. Bei manchen, eher dünnen Stoffen, zieht sich die Naht oft etwas zusam­men­. Das kann man verhindern, indem man entweder vorab Nahtband aufbügelt (sehr hilfreich für Anfänger!) oder in diesem Fall nicht neben, sondern in den Stoff einsticht. Es gibt auch spezielle Nähfüße, mit denen man direkt an der Kante entlang geführt wird und die so konzipiert sind, das der Stoff sich eben nicht zusammenziehen kann.

Zick_Zack_Stich

Overlock-Stich

Manche Maschinen haben auch einen Overlock-Stich. Das Prinzip ist hier genauso wie bei der Zick-Zack-Naht. Allerdings kann man mit dieser Naht Versäubern und Zusammennähen in einem Rutsch und der Stich ist außerdem ideal für die Verarbeitung von Jersey. Der Stich ist natürlich nicht mit der Overlock-Naht einer Overlock-Maschine zu vergleichen, aber hat dennoch viele Vorteile.

Overlock_Stich

Overlock-Naht

Falls Ihr eine Over­lock-Maschine besitzt, ist die Overlock-Naht die ein­fachste und schnellste Vari­ante. Zum reinen versäubern reicht auch eine dreifädige Naht.

Overlock_Naht

Zackenkante schneiden

Mit einer speziellen Zackenschere könnt Ihr auch Kanten versäubern. Bei normalen Baumwollstoffen ist das oft ausreichend, bei stark fransenden Webstoffen und stark beanspruchten Kanten sollte man dieses Variante aber eher nicht einsetzen.

Zackenschere

Hat Dir dieser Artikel gefallen? Teile ihn!

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.