Permalink

0

Tutorial: Bauchtasche mit Schnittmuster

Die Bauchtasche: Mal in und mal out, aber doch irgendwie immer ein Dauerbrenner! Der Grund liegt klar auf der Hand. Bauch- oder auch Gürteltaschen sind einfach praktisch. Mit einem Reißverschluss ausgestattet, könnt Ihr auch bei großen Menschenansammlungen Geldbörse, Handy und Co. sicher unterbringen. Zusätzlich habt Ihr immer die Hände frei. Wir zeigen Euch hier, wie Ihr Euch diesen trendigen Begleiter selbst nähen könnt.

Material und Zuschnitt für die Bauchtasche

Das Schnittmuster könnt Ihr Euch HIER herunterladen. Es enthält noch keine Nahtzugabe! Druckt das Schnittmuster zweimal aus. Schneidet das Ganze einmal entlang der schwarzen Linie aus. Diese Schnittteile sind für den Außenstoff. Anschließend richtet Ihr Euch nach der roten Linie für den Futterstoff.

Folgendes Material solltet Ihr bereithalten:

Schneidet nach den Schnittteilen für außen zunächst jedes Teil einmal aus Außenstoff und einmal aus Volumenvlies H 630 zu.

Anschließend jedes Teil gemäß der Schnittteile für innen einmal aus Futterstoff und einmal aus Volumenvlies H 250 zuschneiden.

Die Vliese jeweils auf die linke Seite bügeln und gut auskühlen lassen.

Nähen der Bauchtasche

Wir beginnen mit der Klappe. Legt den Reißverschluss mit der rechten Seite nach unten auf den Außenstoff und darauf das gleiche Schnittteil des Innenstoffes. Der Reißverschluss liegt dabei an der Rundung. Fixiert das Ganze gut mit Stoffklammer, Stecknadeln oder auch Stylefix. Mit dem Reißverschlussfuß und dem Geradstich nähen.

Auf rechts wenden und die Kante am Reißverschluss gut ausbügeln. Wer mag, kann den Reißverschluss auch absteppen. Anschließend wird die Vorderseite nach dem gleichen Prinzip an den Reißverschluss genäht. Zunächst wieder rechts auf rechts legen…

und den Innenstoff darüber. Der Reißverschluss liegt also wieder zwischen den beiden Stoffen. Mit dem Reißverschlussfuß und dem Geradstich nähen, auf rechts wenden, bügeln und ggf. absteppen.

Die Rückseite (Außen- und Innenstoff) bekommt nun an der Rundung unten zwei Einhaltefäden. Lest dazu auch unseren Beitrag Das Näh-ABC: Kräuseln und Einhalten.

Anschließend geht es mit der Futtertasche weiter. Das Rückenteil mit der geraden Kante an die ebenfalls gerade Kante der Klappe nähen. Dabei mittig eine Wendeöffnung lassen.

Anschließend zunächst die Rundung des Rückenteils an die Seite des Vorderteils nähen. Den Rest der Rundung des Rückenteils einhalten und an die Rundung unten des Vorderteils annähen. Vergesst nicht den Reißverschluss zu sichern!

Schneidet etwa 6 cm vom Gurtband an. Das lange Gurtband wird nun, wie auf dem Foto gezeigt, zwischengefasst. Den Reißverschlusss klappt Ihr dabei mit den Zähnchen übereinander, die Zähnchen schauen in Richtung Außenstoff. Mehrfach nähen!

Auch hier die Seite des Vorderteils an die Rundung des Rückenteils nähen. Die Steckschnalle auf das 6 cm Gurtband fädeln, die Enden übereinanderlegen und auf der anderen Seite ebenso nähen.

Wie bereits beim Futterteil die Rundung des Rückenteils einhalten und an die Rundung des Vorderteils nähen. Wenden und die Länge des Gurtbandes festlegen. Gurtschnalle auf das lange Gurtband fädeln und festnähen. Wendeöffnung schließen. FERTIG!

Hat Dir dieser Artikel gefallen? Teile ihn!

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.