Permalink

1

Wie geht das eigentlich mit dem Abnäher?

Abnaeher_Cover

 

Abnäher haben schon so manche Hobbyschneiderin zur Verzweifelung gebracht. Die kleine Falte hat es nämlich in sich! Deshalb zeigen wir Euch heute in einer kleinen Anleitung, wie Ihr Abnäher richtig näht.

Abnäher – Wofür eigentlich?

Abnäher sorgen eigentlich erst für die richtige Passform von Kleidung. Ein Abnäher ist eine Falte, die in Form eines Keils oder einer Raute abgenäht wird. Er sorgt also dafür, dass ein Kleidungsstück an die Köperform angepasst wird. Ihr findet sie häufig im Bereich der Brust, der Taille bzw. der Hüfte.

Wie geht das eigentlich mit dem Abnäher?

Für unser Beispiel verwenden wir ein Rockschnittmuster mit einem seitlichen Abnäher im Hüftbereich.

Zunächst ist es wichtig, dass Euer abkopiertes Schnittmuster wirklich alle! nötigen Informationen zum Zuschneiden enthält. Vergesst also auch nicht die Passzeichen mit zu übertragen.

Im ersten Schritt legt Ihr das Schnittmuster auf die linke (nicht so schöne) Stoffseite Eures Stoffes. Dann schneidet Ihr eine Seite des Abnähers am Schnittmuster ein. Achtung: Es wird nicht der Stoff geschnitten!

Schnittmuster_vorbereiten

 

Faltet das Dreieck nun nach oben. So braucht Ihr das Dreieck nicht komplett auszuschneiden und Ihr könnt das Schnittmuster bei erneuter Verwendung problemlos wieder nutzen, indem Ihr das Dreieck beim Zuschnitt einfach wieder herunterklappt.

Nun müsst ihr den Abnäher ganz exakt, am besten mit einem Lineal, einzeichnen.

Abnaeher_einzeichnen

 

Der Abnäher wird anschließend mittig gefaltet. Die beiden gezeichneten Linien des Dreiecks treffen dabei haargenau aufeinander. Die rechte Stoffseite liegt dabei innen. Markiert Euch unbedingt zusätzlich mit einer Nadel das Ende des Abnähers. Die Nadel am besten quer stecken.

Der Abnäher selbst wird am besten ebenfalls mit Nadeln zusammengesteckt.

Abnaeher_stecken_Vorderseite

 

Kontrolliert auf der anderen Seite, ob Ihr Eure eingezeichnete Linie auch exakt getroffen habt. Nähanfänger können statt Stecknadeln zu verwenden auch eine Heftnaht machen.

Abnaeher_stecken_Rueckseite

 

Jetzt wird genau auf der eingezeichneten Linie genäht. Beginnt dabei niemals an der Spitze! Der Nahtanfang sollte unbedingt mit einigen Rückstichen gesichert werden.

An der Spitze hört Ihr nicht einfach auf zu nähen, sondern näht etwas drüber weg. Macht jetzt auf keinen Fall Rückstiche. Dann kommen nämlich diese unschönen „Tüten“ zustande. Den Stoff entnehmen und die Endfäden lang herausziehen. Nutzt keinen automatischen Fadenabschneider!

Faeden_lang

 

Die Endfäden werden jetzt verknotet.

Abnaeher_verknoten

 

Den Abnäher noch zur Körpermitte bügeln. Fertig!

Hat Dir dieser Artikel gefallen? Teile ihn! Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterPin on PinterestEmail this to someonePrint this page

1 Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.