Permalink

1

Tutorial: Schlampermäppchen nähen

Nach den ganzen Neuheiten in der letzten Woche wird es höchste Zeit mal wieder eine Anleitung für Euch zu schreiben. Auf vielfachen Wunsch zeigen wir Euch heute ein Schlampermäppchen aus unseren beschichteten Baumwollstoffen. Garantiert auch für Nähanfänger geeignet!

Tutorial: Schlampermäppchen nähen

Ihr braucht Eure Nähmaschine, ein Bügeleisen, Schneidematte, Rollenschneider, Schere, Super Quilt Clips und einen Kreidestift.

Außerdem braucht Ihr noch zwei unterschiedliche beschichtete Baumwollstoffe (je 30 cm), Vlies H 630 (30 cm), einen Reißverschluss und auf Wunsch noch ein passendes Textilband.

Schneidet jeweils aus Oberstoff und aus Futterstoff ein Rechteck in 30 x 28 cm zu. Zusätzlich benötigt Ihr das Rechteck einmal aus Vlies. Möchtet Ihr gerne ein Textilband aufnähen, benötigt Ihr noch zwei Stücke mit einer Länge von 30 cm.

Bügelt das Vlies auf die linke Stoffseite Eures Futterstoffes auf.

Nähen des Schlampermäppchens

Bringt zunächst die Textilbänder auf den Oberstoff an und haltet dabei unbedingt einen Abstand von etwa 2,5 – 3 cm zum Rand ein. Achtung: Später ist das Anbringen von Bändern und anderen Verzierungen nicht mehr möglich. Hinweis: Die Textilbänder werden entlang der langen 30 cm Seite genäht.

Legt anschließend den Reißverschluss rechts auf rechts kantenbündig auf den Oberstoff und fixiert den Reißverschluss mit Super Quilt Clips. Stylefix und WonderTape halten auf beschichteten Stoffen leider nicht.

Den Reißverschluss mit Hilfe des Reißverschlussfußes annähen. Futterstoff rechts auf rechts darüberlegen und ebenfalls mit den Clips festklammern. Der Reißverschluss liegt dazwischen. Anschließend die eben genähte Naht nochmal nähen. Futterstoff und Oberstoff links auf links umklappen und alles gut bügeln.

Die gegenüberliegende Seite ebenso arbeiten. Das sieht dann so aus:

Das Ganze aus Sicht des Futterstoffes:

Faltet die Stoffe nun so, dass der Reißverschluss genau mittig liegt und bügelt nochmals drüber. Wichtig: Reißverschluss jetzt öffnen!

Rechts und links in Füßchenbreite in einem Rutsch zusammennähen und nachfolgend in den Ecken jeweils 3 x 3 cm große Quadrate einzeichnen. Achtung: Gemessen wird erst ab der bereits genähten Naht!

Die Quadrate ausschneiden und alles durch eines dieser Quadrate/Öffnungen wenden. Die geschnittenen Seiten jeweils aufeinanderlegen und mit Geradstich in Füßchenbreite zusammennähen. Abschließend mit einer Zackenschere die überstehende Nahtzugabe einschneiden. Wer die innenliegende offenkantige Verarbeitung nicht mag, kann hier auch mit einem Schrägband einfassen.

FERTIG!

Hat Dir dieser Artikel gefallen? Teile ihn! Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterPin on PinterestEmail this to someonePrint this page

1 Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.