Permalink

2

Tutorial: Ofenhandschuhe für Groß und Klein

Ofenhandschueh_fuer_Gross_und_Klein

Wir erhalten regelmäßig Anfragen zu selbstgenähten Ofenhandschuhen. Deshalb haben wir heute eine Anleitung mit Schnittmuster für Euch erstellt. Unsere Ofenhandschuhe sind für Groß und Klein geeignet, und der Schnitt enthält ebenfalls zwei Größen, die Ihr bei Bedarf aber auch ganz leicht anpassen könnt. Los geht's!

Werkzeug für die Ofenhandschuhe

  • Bügeleisen
  • Schere oder Rollenschneider
  • evt. Schneidematte
  • Nähmaschine
  • Patchworklineal
  • Schneiderkreide
  • evt. Sprühkleber für Stoff

Material für die Ofenhandschuhe

Ofenhandschuhe_Material

Zuschnitt für die Ofenhandschuhe

Das Schnittmuster für die Ofenhandschuhe könnt Ihr Euch HIER herunterladen. Legt zur Probe Eure Hand auf und schaut, ob die Größe passt. Besonders bei der Kindervariante solltet Ihr die Größe kontrollieren. Benötigt Ihr den Handschuh größer, könnt Ihr das Schnittmuster über einen Kopierer einfach vergrößern.

Bitte gebt bei dem Ofenhandschuh aus Oberstoff jeweils 1 cm Nahtzugabe hinzu und beim Handschuh aus Futterstoff nur 0,5 cm. Dann lässt sich der Futterhandschuh später besser in den Handschuh aus Oberstoff stecken und ist nicht so wulstig.

Bei allen Handschuhteilen müssen an der Öffnung/am Saum 3 cm hinzugegeben werden.

Ofenhandschuh_Zuschnitt_unten

Insgesamt benötigt Ihr folgende Schnittteile:

  • 2 x aus Oberstoff (gegengleich)
  • 2 x aus Futterstoff (gegengleich)
  • 2 x aus Thermolam
  • 1 x Schrägband 12 cm 

Zuschnitt_Ofenhandschuh

Das Thermolam auf den Außenhandschuhen fixieren, das geht am besten mit Sprühkleber für Stoff. So kann bei der Verarbeitung nichts verrutschen.

Wer das typische Quiltraster (Steppnähte) gerne auf seinem Handschuh möchte, kann sich mit Hilfe von einem Patchworklineal und Schneiderkreide ganz einfach das Raster aufzeichnen und anschließend mit der Nähmaschine nachnähen. Dafür eignet sich zum Beispiel der elastische Geradstich mit längster Stichlänge. Manche Maschinen bieten aber auch entsprechende Stiche dafür an. Guckt am besten mal in Eurer Anleitung nach.

Steppnaehte_Ofenhandschuh

Anschließend die Aufhänger aus Schrägband vorbereiten. Dazu das Schrägband mit der Länge von 12 cm aufeinanderklappen und an der offenen Kante mit Geradstich aufeinander nähen. Der Länge nach mittig falten und mit Geradstich auf den äußeren Ofenhandschuh seitlich fixieren.

Aufhaenger_Ofenhandschuhe

Äußeren Ofenhandschuh rechts auf rechts legen und mit Stecknadeln fixieren. Rundherum zusammennähen. Die gerade Kante bleibt natürlich offen. Die Innenecke am Daumenloch und die Rundungen bis zur Naht einknipsen, danach wenden.

Ofenhndschuhe_rechts_auf_rechts

Wiederholt das Ganze mit dem Futterhandschuh. Vergesst aber nicht hier in der Seite ohne den Daumen eine Wendeöffnung von etwa 10 cm zu lassen.

Den gewendeten Außenhandschuh rechts auf rechts in den Futterhandschuh schieben und oben aneinanderstecken. Rundherum zusammennähen.

Ofenanhandschuh_ineinander_stecken

Durch die seitliche Wendeöffnung wenden. Die Wendeöffnung entweder von Hand oder knappkantig mit dem Geradstich Eurer Nähmaschine zunähen.

Wenedeoeffnung_schliessen

Den Futerhandschuh in den äußeren Handschuh schieben. Die Eingriffkante nach Wunsch noch absteppen. FERTIG!

Hat Dir dieser Artikel gefallen? Teile ihn!

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.