Permalink

0

Tutorial: Nadelkissen to go

Nadelkissen für den Arm sind nicht nur praktisch, sondern auch ein Hingucker in jedem Nähkurs. Und das Beste ist: Ihr könnt es wirklich ganz leicht und schnell selber nähen. Selbstgenäht passt sich das Armnadelkissen wunderbar weich und angenehm an Euer Handgelenk an. Das Design bestimmt Ihr selbst. Übrigens auch ein tolles Geschenk für die Hobbyschneiderin.

Tutorial: Nadelkissen to go

Der Vorteil eines selbstgenähten Armnadelkissens liegt klar auf der Hand. Ihr könnt es direkt an Euer Handgelenk anpassen und damit quasi auf den Leib schneidern. Es rutscht nichts und sitzt dort, wo es soll.

Werkezug

Material für ein Armnadelkissen

  • Stoffreste
  • Schrägband, HIER findet Ihr unsere Auswahl
  • Bänder, Zackenlitze und Co., HIER geht es zur Zackenlitze und HIER zu unserer Bänderauswahl
  • KamSnaps/Druckknöpfe
  • Garn
  • Füllwatte

Anpassung an das Handgelenk

Zunächst benötigt Ihr den Umfang des Handgelenkes. Entweder ausmessen oder ein gut passendes Armband als Muster verwenden.

Daraus ergibt sich dann die benötigte Länge für das Schrägband. Habt Ihr zum Beispiel einen Umfang von 20 cm gemessen, müsst Ihr dieses Maß mal 2 nehmen. Das ergibt dann 40 cm. Dazu addiert Ihr noch eine Zugabe für den Verschluss, also 2 cm an jedem Ende des Armbandes. In unserem Beispiel sind es 4 cm.

Das Schrägband müsste hier also eine Länge von 44 cm haben. Ebenso lang wird das Zierband zugeschnitten.

Noch ein Wort zum Schrägband – Wichtig

Das Schrägband sollte eine gute, stabile Qualität haben und nicht zu schmal sein. Unsere Schrägbänder werden aus unseren hochwertigen Stoffen hergestellt und sind besonders für Nähanfänger sehr gut zu verarbeiten.

Nähen

Das Schrägband auseinanderfalten und das gewünschte Zierband aufnähen.

Anschließend das Schrägband zum Ring schließen.

Das Schrägband wie auf dem folgenden Bild übereinanderlegen, die Naht des Ringes liegt dabei mittig, dann rechts und links knappkantig aufeinandernähen.

An den Enden die KamSnaps/Druckknöpfe nach Angaben des jeweiligen Herstellers anbringen. Das Armband ist fertiggestellt.

Drei Kreise für das Nadelkissen schneiden. Wir haben dafür einen Ø von 9 cm inklusive Nahtzugabe gewählt. Zwei der Kreise links auf links aufeinanderfalten und bügeln.

Anschließend auseinanderklappen und rechts auf rechts aufeinanderlegen. Jeweils etwa 2 cm von unten und von oben auf der Bügelfalte zusammennähen.

Erneut links auf links aufeinanderfalten und bügeln. Den letzten Kreis mit der rechten Seite nach unten auflegen und rundherum zusammennähen. Durch das Loch wenden und mit Füllwatte füllen.

Loch mit dem Matratzenstich schließen und von Hand mittig auf das Armband nähen. FERTIG!

Hat Dir dieser Artikel gefallen? Teile ihn! Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterPin on PinterestEmail this to someonePrint this page

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.