Permalink

0

Tutorial: Jersey-Rock für alle Größen

Der Frühling ist da, und der Sommer kommt. Zeit für sommerliche Jersey-Röcke für Mutter und Tochter. Wie ihr so einen Jersey-Rock nähen könnt, zeigt Euch unser heutiges Tutorial.

Tutorial: Jersey-Rock für alle Größen

Zunächst mal ein paar wichtige Grundlagen zur Verarbeitung von Jersey. Wir empfehlen Euch die Verwendung einer Jersey-Nadel. Außerdem solltet Ihr mit einem elastischen Stich arbeiten, alternativ mit der Overlock. Es muss nicht versäubert werden, da Jersey nicht ausfranst. Lest dazu auch unseren Beitrag Wie geht das eigentlich mit dem Jersey? – Teil 2.

Schnitterstellung

Messt zunächst die Hüftweite aus und bestimmt die gewünschte Rocklänge. Der Zuschnitt erfolgt individuell nach unserer Schnittskizze und ist deshalb für alle Größen
geeignet. In unseren Angaben ist die Nahtzugabe bereits berücksichtigt! Wir empfehlen zunächst, den Rockschnitt auf einem entsprechend großen Papier zu erstellen und den Papierschnitt probehalber anzuhalten. Der Rocksaum kann auch abgerundet werden.

Zuschnitt und Stoffverbrauch

Für eine bessere Übersicht findet Ihr hier eine Tabelle für den Stoffverbrauch und den Zuschnitt. Unser Modell wurde aus dem maritimen Single-Jersey gefertigt. Zur besseren Verarbeitung beachtet auch den Blogbeitrag Jersey ohne einrollen verarbeiten – So geht´s!

Stoff Dessin Artikel-Nr. Länge Zuschnitt inkl. Nahtzugabe
Single-Jacquard Leuchtturm 001706226 Je nach gewünschter Rocklänge (bei 50 cm Rocklänge werden 60 cm benötigt, bei 60 cm Rocklänge 70 cm usw.) 2 x das Rockteil aus Jersey

Bündchen individuell direkt am Körper anpassen. Habt Ihr diese Möglichkeit nicht, gilt als Faustregel ein Abzug von 30% vom berechneten Rockumfang bzw. Hüftumfang oben.

Meterware-Strickbündchen Dunkelblau 001711090 je nach der gewünschten 

Bündchenbreite (20 cm = 10 cm fertige Breite, 30 cm = 15 cm fertige Breite usw.)

Arbeitsschritte

1. Die beiden Rockteile rechts auf rechts aufeinanderstecken und die Seitennähte schließen. Rock auf rechts wenden.

2. Bündchen rechts auf rechts an der kurzen Seite aufeinanderlegen, stecken und zusammennähen. Ihr haltet nun einen Schlauch in den Händen.

3. Schlauch an der langen Kante links auf links aufeinanderschieben, so dass die Schnittkanten aufeinanderliegen und das Bündchen oben im Bruch liegt.

4. Das so gefaltete Bündchen mit Hilfe von Stecknadeln an den Schnittkanten in vier
gleiche Teile unterteilen. Die erste Nadel gehört dabei in die Naht. Wiederholt das Ganze mit dem Rock oben. Die Stecknadeln werden zunächst oben in die
Seitennähte gesteckt, die anderen beiden Nadeln liegen nun jeweils an der vorderen und hinteren Mitte.

5. Schiebt den Rock nun in das Bündchen, die Schnittkanten von Bündchen und Rock liegen dabei aufeinander. Steckt nun jeweils an den Nadeln Bündchen und Rock zusammen. Das Bündchen ist dabei schmaler als der Rock, deshalb muss das Bündchen beim Zusammennähen auf das Maß des Rockes gedehnt werden. Darauf
achten, den Stoff nicht zu überdehnen!

TIPP: Für eine bebilderte detaillierte Anleitung zum Annähen von Bündchen lest unseren Beitrag Wie geht das eigentlich mit dem Bündchen?

6. Den Saum unten 1,5 cm auf links umschlagen und nach Wunsch arbeiten. Hier könnt Ihr z.B. mit der Zwillingsnadel arbeiten oder einen Rollsaum anfertigen. Solltet Ihr nur mit einem Geradstich säumen, unbedingt auf einen elastischen Stich achten.

Fertig!

Anleitungshefte

Übrigens stammt auch diese Anleitung aus unserem ersten gedruckten Anleitungsheft! Das PDF zu dieser Anleitung ist HIER zu finden. Das Heft bekommt Ihr exklusiv bei unseren Fachhändlern und beinhaltet noch mehr tolle Nähanleitungen. Leider nur so lange der Vorrat reicht. Also, schnell zum Stoffhändler Eures Vertrauens!

Hat Dir dieser Artikel gefallen? Teile ihn! Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterPin on PinterestEmail this to someonePrint this page

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.