Permalink

0

Tutorial: Brotkorb selber nähen!

Auf vielfachen Wunsch und weil es so schön zu einem gemütlichen Osterfrühstück passt, gibt es nun auch von uns eine Anleitung für einen selbstgenähten Brotkorb. Da nutzen wir auch gleich die günstige Gelegenheit und stellen Euch unsere neuen beschichteten Stoffe vor.

Tutorial: Brotkorb selber nähen!

Beschichtete Stoffe eignen sich ideal für Brotkörbe. Man kann die Körbe nach Gebrauch einfach ausklopfen oder auch mal feucht auswischen. Und wenn gar nichts mehr hilft, sind sie bei 40 Grad waschbar.

Wir verwenden den neuen beschichteten Stoff Capri mit den süßen Hühnern aus der Lönneberga Stoffserie. Dazu passen viele unserer anderen beschichteten Stoffe. Zusätzlich benötigt Ihr noch Volumenvlies H630.

Schneidet zunächst für den Brotkorb jeweils zweimal aus Oberstoff, zweimal aus Futterstoff und zweimal aus Volumenvlies Rechtecke mit den Maßen 33 x 26 cm zu. Achtet ggf. auf das Stoffmuster.

Im nächsten Schritt schneidet Ihr bei allen Rechtecken unten rechts und links (an der langen Seite) jeweils ein Quadrat von 6 x 6 cm aus. Das Volumenvlies auf den Futterstoff bügeln.

Jeweils Futterstoff und Oberstoff rechts auf rechts legen und die lange Seite oben mit dem Geradstich zusammennähen. Anfang und Ende gut sichern.

Anschließend auseinanderklappen und die beiden fertigen Teile erneut rechts auf rechts legen. Dabei trifft Oberstoff auf Oberstoff und Futterstoff auf Futterstoff. Die Nähte sollten möglichst exakt aufeinandertreffen.

Die Bodennähte nähen.

Nun werden die Seitennähte genäht, dabei in der unteren Hälfte des Futterstoffes auf einer Seite eine kleine Wendeöffnung belassen.

Die Ecken für den Boden nun so aufeinanderlegen, dass Seitennaht und Bodennaht aufeinandertreffen. Alle vier Ecken nähen.

Das Ganze wenden und Öffnung schließen. Futterstoff in den Oberstoff schieben und das Körbchen am Rand oben etwas umklappen. FERTIG!

Hat Dir dieser Artikel gefallen? Teile ihn!

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.