Permalink

0

Rucksack-Kurier-Tasche Kopenhagen, Teil 2

Näht unsere stylische Rucksack-Kurier-Tasche! Heute folgt schon Teil 2 unserer Nähanleitung. Genäht aus unserer neuen grafischen Stoffserie Kopenhagen.

Rucksack-Kurier-Tasche Kopenhagen, Teil 2

Material, Zuschnitt und die ersten Nähschritte findet Ihr in unserem Beitrag Rucksack-Kurier-Tasche Kopenhagen, Teil 1. Die Futtertasche ist bereits fertig gestellt und wartet auf weitere Verarbeitung. Das Außenteil habt Ihr ebenfalls aneinandergenäht. Und mit dem Außenteil geht es jetzt auch weiter.

Den Stoff nun mittig links auf links falten, es entsteht am Kunstleder eine Bruchkante. Hier entsteht später der Boden der Rucksack-Kurier-Tasche. Jetzt heißt es: messen und stecken. Von der Bruchkante aus 10 cm abmessen und eines der 50 cm langen Gurtbänder gerade und parallel zur Bruchkante auflegen. Von beiden Seiten aus jeweils 8 cm abmessen. Auf zwei der 10 cm langen Gurtbänder jeweils einen Halbring fädeln und unterhalb des Gurtbandes in Richtung Stoff platzieren (siehe Bild). Alles gut feststecken. Achtung: Aufpassen, dass nur die oben liegende Stofflage beim Feststecken mitgefasst wird!

Mittig in Richtung Bruchkante noch eines der 50 cm langen Gurtbänder fixieren. Es liegt ebenfalls unterhalb des parallel zur Bruchkante liegenden Gurtbandes, wird aber senkrecht untergelegt.

Von der Stoffkante oben aus 20 cm abmessen und an dieser Stelle das letzte der drei 50 cm Gurtbänder parallel zur Stoffkante (spätere Taschenöffnung) fixieren.

Von der Seite aus ebenfalls 8 cm abmessen und die letzten beiden 10 cm langen Gurtbänder mit den Halbringen fixieren. Die Halbringe zeigen in Richtung Taschenöffnung. Das 30 cm lange Gurtband mittig in Richtung Taschenöffnung fixieren. Es liegt senkrecht. Zunächst nur die parallel zum Boden/zur Taschenöffnung liegenden 50 cm langen Gurtbänder festnähen. An den Halbringen mehrmals vor- und zurücknähen. Achtung: Jeweils nur die festgesteckte obere Stofflage mitfassen!

Jetzt das 30 cm lange Gurtband festnähen. Achtung: Auf keinen Fall bis ganz oben nähen, sondern 3 – 4 cm vor Stoffende stoppen und gut vernähen.

Verschluss anbringen

Je nach Verschluss kann es sein, dass Ihr das Gurtband auf der Gegenseite für den Verschluss noch anpassen müsst. Deshalb entsprechend falten und zunächst den Verschluss mit Stecknadeln fixieren. Position und Länge des Gurtbandes überprüfen!

Wenn alles passt, wieder einlagig auseinanderfalten und Verschluss festnähen. Auch das letzte 50 cm lange Gurtband kann nun noch bis kurz vor Beginn des Verschlusses festgenäht werden. Das Gurtbandende wird dabei nach dem Auffädeln unterhalb des Gurtbandes fixiert und mit festgenäht.

Das Anbringen der Gurtbänder hat es in sich, aber wenn Ihr Euch genau nach unserer Anleitung richtet, ist das kein Problem. Das sollte für heute Herausforderung genug sein. Wie Ihr das Ganze fertigstellt, verraten wir Euch dann am Freitag. Also: dran bleiben!

Hat Dir dieser Artikel gefallen? Teile ihn!

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.