Permalink

2

Patchwork oder quilten – Was ist was?

Es gibt wunderschöne Patchworkdecken und Quilts aus unseren Westfalenstoffen. Doch was ist eigentlich Patchwork, und was bedeutet quilten? Diese Frage stellte uns via Mail eine Blogleserin. Grund genug, diese beiden Begriffe mal hier im Blog zu erklären.

Patchwork oder quilten – Was ist was?

Unter dem Begriff Patchwork versteht man im Grunde ein Flickwerk aus verschiedenen Stoffen. Bei dieser Textiltechnik werden Stoffreste und durchaus auch verschiedene andere Materialien verwendet, um neue Textilien anzufertigen. Man setzt also viele kleine Stoffstücke zu etwas Größerem zusammen. Das muss nicht immer die klassische Patchworkdecke sein.

Oben seht Ihr unsere Patchworkdecke Bergen. Wenn Ihr dem Link folgt, könnt Ihr Euch die passenden Anleitung herunterladen.

Heute werden nicht nur Reste verwendet, sondern gezielt Stoffe zur Kombination gekauft. Dafür bieten sich unsere aufeinander abgestimmten Stoffserien und auch die Stoffpakete an.

Beim Quilten könnt Ihr Eure Kreativität ausleben. Der englische Begriff „quilt“ heißt so viel wie steppen. Quilten könnt Ihr entweder von Hand oder auch mit der Nähmaschine. Ihr bringt also mit einem Steppstich Muster als Verzierung auf. Auch hier gibt es verschiedene Techniken und das Ganze bedarf etwas Übung.

Häufig wird das Quilten mit einer Patchworkdecke kombiniert. Die Decke besteht aus mindestens zwei, in der Regel aber aus drei Lagen. Oben liegt die schöne Seite, auch Top genannt. Die Zwischenlage bildet ein wärmendes Vlies. Die Rückseite oder die Unterseite besteht i.d.R. aus einer Stoffbahn. Vor dem Quilten werden die drei Lagen mit groben Heftstichen oder Sicherheitsnadeln gegen ein Verschieben während der weiteren Bearbeitung fixiert.

Hier seht Ihr eine Quilthülle für die Nähmaschine. Sie stammt aus unserer Jubiläums-Challenge und wurde von der lieben Sabine gefertigt. Auch hier halten wir dank Sabine eine Anleitung für Euch bereit.

Ihr seht also, häufig kommen Patchwork und Quilten als Team daher. Es gibt hierzu sogar Wettbewerbe und Ausstellungen in der ganzen Welt.

Hat Dir dieser Artikel gefallen? Teile ihn!

2 Kommentare

  1. Gut erklärt es fehlt nur das durch das Quilten die Stofflagen auch zusammengehalten werden, so bleiben sie auch durch Waschen stabil.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.