Permalink

0

Jubiläums-Challenge #5: Kulturtasche

Kulturtasche_Cover_challenge

 

Neuer Tag, neuer Challenge Beitrag! Heute dürfen wir die wundervolle Kulturtasche von Birthe Frenzel vorstellen.

Jubiläums-Challenge #5: Kulturtasche

Auch Birthe hat sich die Mühe gemacht und uns eine Anleitung erstellt. Da die Ferien vor der Tür stehen und damit die Reisezeit losgeht, könnt Ihr das Täschchen mit der gelungenen Inneneinteilung bestimmt gut gebrauchen.

Kulturtasche_Collage

 

Material

  • A – 13 cm x 29 cm (2 x Stoff Außentasche oben, 2 x Volumenvlies)
  • B –  20 cm x  29 cm (1 x Stoff Außentasche unten, 1 x Volumenvlies)
  • C –  22 cm  x 29 cm (2 x Futterstoff)
  • D – 10 cm x 16 cm (1 x Stoff, kleine Tasche innen)
  • E – 11 cm x 17 cm (2 x Innenstoff, kleine Reißverschlusstasche)
  • F – 4 cm x 56 cm (2 x, je einmal aus jedem Stoff für den Zierstreifen außen)
  • G – siehe Grafik (1 x Bügeleinlage)

Grafik_Bueheleinlage

 

  • H – 13 cm Schrägband (für Innentasche)
  • I – 12 cm Schrägband (für  Außentasche)
  • 17 cm Endlosreißverschluss (Innentasche) + Zipper
  • 30 cm Endlosreißverschluss (Außentasche) + Zipper

Zuschnitt

Alle Stoffteile entsprechend zuschneiden. Eine Nahtzugabe von 1 cm ist in den Angaben bereits enthalten.

Bügeleinlage

Volumenvlies auf die linke Seite der beiden Teile A und des Teils B aufbügeln.

Nähen

Die Teile von Typ A jeweils an der langen Kante rechts auf rechts an den beiden langen Kanten von Teil B feststecken und mit 1 cm Nahtzugabe zusammennähen. Die Nähte anschließend auseinander bügeln.

Als nächstes wird aus einem Stoff ein Zierband hergestellt. Dafür die beiden Streifen F rechts auf rechts legen und mit 1 cm Nahtzugabe ebenfalls an einer langen Seite zusammennähen. Danach parallel zu den kurzen Kanten in 14 Streifen der Breite 4 cm schneiden. Die Streifen mit einer Nahtzugabe von 1 cm an den kurzen Seiten rechts auf rechts zusammennähen, so dass zwei lange Streifen entstehen, die abwechselnd 7  x den pinken und 7 x den grünen Stoff enthalten. Nähte auseinanderbügeln.

Anschließend mit beiden Streifen wie folgt verfahren: Den Rand an beiden langen Seiten links auf links 1 cm einklappen und umbügeln. Streifen mittig über der Naht zwischen Teil A und B (linke Seite des Streifens auf der rechten Stoffseite) feststecken und oben und unten knappkantig absteppen.

Als nächstes wird auf eines der Futterteile die innere Reißverschlusstasche genäht. Dazu die Bügeleinlage auf die linke Seite eines Teils von Typ C aufbügeln und zwar so, dass die lange Kante von Tei G parallel im Abstand von 4 cm zur (oberen) langen Kante von C liegt und mittig bezüglich der kurzen Kanten von C. Entlang der gestrichelten Linien einschneiden. Stoff entlang der durchgezogenen Linien nach hinten wegklappen. Den Zipper in den Reißverschluss für die Innentasche einsetzen. Den Reißverschluss von der linken Seite des Futters durch die Öffnung legen, d.h. die rechte Seite des Reißverschlusses ist von der rechten Seite des Stoffes zu sehen. Um den Reißverschluss herum schmalkantig absteppen (so, dass der zurückgefaltete Rand festgenäht wird).

An den Reißverschluss werden nun die Teile E angenäht. Dazu eine lange Seite von E mit der rechten Seite auf die linke Seite des Reißverschlusses legen (Kante auf Kante) und möglichst dicht an der vorigen Naht festnähen. An der anderen Kante des Reißverschlusses genauso das zweite Teil E festnähen. Beide Teile nach unten bügeln und zusammenstecken. An den drei offenen Seiten zusammennähen.

Das Schrägband für die Innentasche mittig zusammenfalten (links auf links) und an der offenen Seite schmalkantig absteppen. An den Enden etwa 0,75 cm umklappen und bügeln.

Nun das zweite Teil C nehmen und das Schrägband im Abstand von 4 cm zu einer schmalen Kante und 7 cm zu der oberen langen Kante mit einer senkrechten Naht aufnähen. In beliebigem Abstand senkrechte Nähte zur Unterteilung setzen und das andere Ende durch eine Naht befestigen.

Das Teil D mittig falten (so, dass ein 10 cm x 8 cm großes Rechteck entsteht), rechts auf rechts legen und an den drei offenen Seiten mit 1 cm Nahtzugabe zusammennähen. Dabei eine Wendeöffnung lassen. Anschließend wenden und an der Seite (an der gefaltet wurde) schmalkantig absteppen. Tasche nach Belieben neben dem Schrägbandstreifen auf Teil C feststecken (mit abgesteppter Kante nach oben) und entlang der nicht abgesteppten Kanten schmalkantig festnähen (dabei wird die Wendeöffnung geschlossen).

Die Innentasche und die Außentasche sind nun soweit fertig, dass alle Teile an den äußeren Reißverschluss genäht werden können. Dazu legen wir eine Kante des Reißverschlusses (rechts auf rechts) auf das Außenteil der Tasche. Die linke Seite des Reißverschlusses gehört auf die rechte Seite eines Innenteils. Alle drei Lagen zusammennähen. Dabei unbedingt darauf achten, dass die oberen Kanten der Innentasche am Reißverschluss festgenäht werden. Mit der anderen Reißverschlusskante genauso verfahren. Den Reißverschluss öffnen und den Zipper einsetzen. Linke Seite des Futters und der Außentasche auf beiden Seiten des Reißverschlusses aufeinander legen und rechtsseitig, nahe am Reißverschluss, absteppen. So lässt sich der Reißverschluss nachher besser öffnen und schließen.

Das Schrägband für die Außentasche mittig zusammenfalten (links auf links) und an der offenen Seite schmalkantig absteppen. Nun legen wir die Tasche so, dass die linke Stoffseite der Innen­‐  und  Außentasche  sichtbar ist und der Reißverschluss mittig mit den Zähnchen genau übereinander liegt. Die Nahtzugabe am Reißverschluss dabei so legen, dass sie zum Außenteil der Tasche hin liegen. Das Schrägband in der gewünschten Höhe zwischen die Außenteile legen, so dass es als Schlaufe nach innen zeigt (beide Kanten des Schrägbandes übereinander und an die Kanten  der  Außentasche  legen).

An den Kanten, die quer zum Reißverschluss sind, feststecken und auf beiden Seiten mit 1 cm Nahtzugabe zusammennähen (dabei werden die Seiten der Außen­‐ und Innentasche geschlossen). Nähte  auseinanderbügeln.

Als nächstes werden die Ecken, also der Boden, der Außentasche abgenäht. Dazu an der Ecke Seite und Boden so aufeinander legen, dass die Seitennaht mittig liegt und der Stoff auf beiden Seiten im 45° Winkel zur Seitennaht liegt. In gewünschter Breite senkrecht zur Seitennaht zusammennähen. Überschüssigen Stoff mit 1 cm Nahtzugabe wegschneiden. An der anderen Ecke genauso verfahren.

Den Boden der Innentasche rechts auf rechts zusammenstecken und mit 1 cm Nahtzugabe zusammennähen. Dabei mittig eine Wendeöffnung lassen. Den Boden ebenso wie  bei der Außentasche abnähen.

Tasche  wenden  und  die  Wendeöffnung  von  Hand  schließen  oder  schmalkantig
absteppen.

Fertig!

Kulturtasche_fertig

Hat Dir dieser Artikel gefallen? Teile ihn! Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterPin on PinterestEmail this to someonePrint this page

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.