Permalink

1

Jubiläums-Challenge #20: Gesmoktes Sommerkleid

Sommerkleid_Heike_Cover

 

Heute kommt der Sommer zurück! Deshalb gibt es passend zu dem versprochenen Sommertag ein gesmoktes Sommerkleid. Die Anleitung und Ausführung stammt diesmal von der lieben Heike.

Jubiläums-Challenge #20: Gesmoktes Sommerkleid

Das schlichte Sommerkleid steht der jungen Dame wirklich ausgezeichnet und wird durch die schöne Stoffkombination zum Hingucker! Der Smokteil macht zwar ein bisschen Arbeit, ist aber ganz einfach umzusetzen. Wie Ihr so ein Kleidchen nacharbeiten könnt, zeigt Euch Heike in diesem Beitrag

Die folgende Anleitung ist größenunabhängig und erfordert kein spezielles Schnittmuster. Der Materialverbrauch muss anhand des Brustumfangs individuell berechnet werden. Das Kleid ist also auch für Teenager und Damen geeignet.

Material für das Kleid

  • Baumwollstoff
  • elastischer Nähfaden

Material für das Haarband

  • ein Stück Gummiband (ca. 15 cm lang, 2,5 cm breit)
  • Schrägband (Verbrauch abhängig von Kopfumfang)

Anleitung Kleid

Grundlage für das Kleid ist ein Rechteck.

Skizze_Rechteck

Das Rechteck kann natürlich aus einem Stoff geschnitten oder aber, wie im Beispiel, aus mehreren Stoffen (a-e) zusammengesetzt werden (Nahtzugaben nicht vergessen!).

Skizze_Stoffkombination

So, jetzt kann es losgehen:

  1. Den oberen Saum doppelt umbügeln und mit einem Geradstich festnähen.
  2. Jetzt die Smoknähte mit Nähfüßchenbreite parallel zum oberen Saum arbeiten. Dazu den elastischen Nähfaden von Hand auf die Unterfadenspule aufspulen und normal einlegen. Die Oberfadenspannung und die Stichlänge verringern. Wichtig: Die Nähte am Anfang und Ende nicht verriegeln, sondern stattdessen Ober- und Unterfaden miteinander verknoten.
  3. Die Seitennaht mit einem Geradstich schließen und mit einem Overlockstich versäubern. Anschließend die Nahtzugabe umklappen und steppen.
  4. Nun die untere Saumzugabe doppelt umbügeln und feststeppen.
  5. Die Träger folgendermaßen arbeiten: 4 Stoffstreifen à 5 cm x doppelte Länge Schulter-
    Unterarm zuschneiden. Bei jedem Stoffstreifen die Längskanten zur Mitte umbügeln und dann nochmals mittig falten. An den offenen Kanten knappkantig absteppen.
  6. Die Träger an der oberen Saumkante annähen.

Fertig!
Tipp: Wer möchte, kann die Säume natürlich auch mit Schrägband versäubern oder andere Bänder und z.B. Zackenlitzen anbringen.

Sommerkleid_vorne

 

Anleitung Haarband

  1. Das Schrägband folgendermaßen zuschneiden:
    je 1 x Farbe A und B 2/3 Kopfumfang
    je 1 x Farbe A und B 1/3 Kopfumfang
    ca. 15 cm Gummiband (13 mm breit)
  2. Die beiden längeren Stücke so links auf links aufeinandernähen, dass ein Schlauch
    entsteht. An einer Längsseite eine ca. 6 cm breite Wendeöffnung lassen. Wenden
    (= Teil 1).
  3. Die beiden kürzeren Stücke ebenso aufeinander nähen, allerdings ohne
    Wendeöffnung und ohne dann zu wenden. Das Gummiband einziehen, an einer Seite
    des Schlauchs festnähen. Nun das Gummiband zur anderen Seite durchziehen, dabei
    wird das Schrägband gerafft. Das Gummiband auf der anderen Seite festnähen (= Teil 2).
  4. Das so entstandene Teil 2 durch die Wendeöffnung in Teil 1 schieben und an den
    kurzen Seiten zusammennähen. Durch die Wendeöffnung wenden. Anschließend die
    Öffnung mit einer unsichtbaren Naht oder durch knappkantiges Absteppen des
    Haarbandes schließen.

Fertig!

Sommerkleid_freisteller

Liebe Heike, wir danken Dir ganz herzlich für Deinen Beitrag und wünschen weiterhin viel Spaß beim Nähen!.

Euch allen ein schönes und vor allem sonniges Wochenende, damit Ihr dieses traumhafte Kleid nach dem Nähen auch ausführen könnt!

Hat Dir dieser Artikel gefallen? Teile ihn!

1 Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.