Permalink

3

Jersey ohne einrollen verarbeiten – So geht´s!

Lizzy_Top_Detail

Single-Jersey rollt sich bei der Verarbeitung gerne ein. Das ist gerade für Nähanfänger eine besondere Herausforderung, aber auch so manche erfahrene Hobbyschneiderin bringt das zur Verzweifelung. 

Was ist Single-Jersey?

Singel-Jersey hat zwei komplett unterschiedliche Stoffseiten. Man kann die rechte (schöne) Stoffseite sehr gut von der linken Stoffseite unterscheiden. Während auf der rechten Seite feine Schlingen zu erkennen sind, findet man auf der linken Seite Querrippen. Der Stoff ist in Querrichtung wenig elastisch, in der Längsrichtung sehr elastisch und neigt an den Rändern zum Einrollen. Das Einrollen ist also produktionsbedingt. Außerdem ist Single-Jersey eher dünn und deshalb optimal für die Sommergarderobe geeignet. 

Das Problem: Der Stoff rollt sich ein!

Auch wir haben wunderbaren sommerlichen Single-Jesey.

Single_jersey

Immer wieder fragen uns Kunden, warum dieser Stoff sich einrollt und wie man das verhinden kann. Es rolllt sich beim Zuschnitt, beim Zusammennähen und beim Säumen. Der Stoff wehrt sich mitunter dermaßen gegen die Verarbeitung, dass schon so manche Hobbyschneiderin kapituliert hat.

Jersey ohne einrollen verarbeiten – So geht´s!

Für die Verarbeitung gibt es nun einen ganz simplen und einfachen Trick. Ihr braucht lediglich die gute alte Sprühstärke. Früher wurde Sprühstärke grundsätzlich beim Bügeln eingesetzt, heute wird dank des Dampfbügeleisens eher selten Sprühstärke eingesetzt. Durch das Stärken erhält der Stoff mehr Festigkeit und lässt sich dadurch leichter glätten. 

Sprühstärke wird meistens als Sprühdose angeboten, ist recht preiswert und wird normalerweise aus einiger Entfernung vor dem Bügeln direkt auf den Stoff gesprüht. Die genaue Anwendung ist auf der Rückseite der Dose üblicherweise erklärt. Sprühstärke ist die leichteste Form von Wäschestärke. Der Vorteil: Sie ist einfach in der Handhabung und lässt sich später wieder leicht auswaschen!

Ihr solltet mit der Stärke recht großzügig sein, anschließend gut bügeln und eventuell den Vorgang wiederholen. Beim Zuschnitt ist ein Rollenschneider sehr hilfreich.

Beispiel_Single_Jersey_ohne_einrollen

Zum Vergleich haben wir zwei genau gleich breite und lange Streifen aus Single-Jersey geschnitten. Links wurde keine Sprühstärke verwendet, rechts haben wir zweimal Sprühstärke aufgebsprüht und danach jeweils gebügelt.

Wenn Ihr einen stärkeren Eeffekt benötigt, könnt Ihr auch Stärke kaufen, die Ihr direkt zur Wäsche gebt. Reis-Stärke ist dabei am effektivsten, aber in der Regel unnötig. Die bringt nämlich sogar eine Kochmütze zum Stehen!

Hat Dir dieser Artikel gefallen? Teile ihn! Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterPin on PinterestEmail this to someonePrint this page

3 Kommentare

  1. Liebe Melanie, ich werde mich nun doch einmal an den Jersey trauen. Es klingt so logisch und einfach, dass die Stärke Halt gibt. Ich nähe sehr viel, habe aber immer einen großen Bogen um Jersey gemacht. Vielen Dank für Deine Tipps!

    LG

    Mammianne

  2. Vielen Dank für den Tipp!

    So komme ich ja jetzt sogar um den Kauf des teuren Interlocks rum 😉

    Muss jetzt also nur noch meine "Probleme" mit meiner Ovi lösen 🙂

    Eva

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.