Permalink

0

Eierkörbchen für den Ostertisch

Natürlich eignet sich das Eierkörbchen nicht nur für den Ostertisch. Mit hübschen Stoffen macht sich das Eierkörbchen auf jedem Frühstückstisch gut. Das Körbchen ist zusätzlich innen mit Thermolam gefüttert, damit die Eier sich schön lange warm halten. Auch als Geschenk und Mitbringsel mit bunt gefärbten Eiern könnt Ihr diese kleinen Hingucker wunderbar verwenden.

Eierkörbchen für den Ostertisch

Für das kleine Osterprojekt empfehlen wir Euch unsere Stoffpakete. Jedes Paket enthält 12 verschiedene Stoffe, perfekt aufeinander abgestimmt, in fertigen Zuschnitten à 48 cm x 48 cm.

Zuschneiden müsst Ihr nun zwei Stoffquadrate mit den Maßen 30 x 30 cm und ebenfalls zwei Quadrate aus Thermolam mit den Maßen 30 x 30 cm. Alternativ könnt Ihr auch aufbügelbares Volumenvlies H 630 verwenden. Thermolam hält natürlich die Eier länger warm. Die Nahtzugabe ist hier bereits enthalten. Für den Zuschnitt empfehlen wir Euch Schneidematte, Rollenschneider und Lineal.

Die Zuschnitte nun wie folgt übereinanderlegen: Thermolam, Stoff A mit der rechten Seite nach oben, Stoff B mit der rechten Seite nach unten, Thermolam. Die rechten Stoffseiten liegen also aufeinander, Thermolam jeweils darunter und darüber. Alles rundherum mit unseren Super Quilt Clips fixieren.

Mit einer Nahtzugabe von 1 cm rundherum zusammennähen, dabei an einer Seite mittig eine etwa 5 cm große Wendeöffnung stehen lassen. Ecken abschrägen, lest dazu unseren Beitrag Rundungen und Ecken richtig ausformen.

Das Ganze wenden und anschließend bügeln. Rundherum knappkantig absteppen, dabei wird die Wendeöffnung automatisch geschlossen.

Anschließend faltet ihr das Quadrat mittig und steckt eine Nadel als Markierung.

Wieder auffalten und in die andere Richtung falten. Näht entlang der Markierung etwa 2 cm mehrfach vor und zurück. Die Naht sollte stabil sein!

Nachfolgend müsst Ihr ein gleichschenkliges Dreieck falten. Dazu das Ganze an der Naht auseinanderziehen und entsprechend unserem Foto aufeinanderlegen.

Mittig wieder etwa 2 cm aufeinandernähen. Diese Stelle ist jetzt sehr dick und wird deshalb nicht von jeder Nähmaschine genäht werden können. Es geht aber auch mit einigen Stichen von Hand.

Nur noch ein wenig zurechtfalten und ausformen, Eier reinlegen und FERTIG!

Hat Dir dieser Artikel gefallen? Teile ihn!

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.