Permalink

0

Easy Peasy Jerseystulpen nähen

Noch lässt das wärmere Wetter auf sich warten. Damit Ihr keine kalten Hände bekommt, aber trotzdem alles im Griff habt, sind unsere Jerseystulpen jetzt genau das Richtige für den Übergang. Sie sind schnell genäht und können zweifarbig zum Wenden gestaltet werden. Wir zeigen, wie es geht!

Easy Peasy Jerseystulpen nähen

Du benötigst zwei verschieden Stoffe aus unserer Stoffserie Kopenhagen in Jersey-Qualität. Schneide die Stoffe in den Maßen 22 (Größe S) x 25 cm zu. Du benötigst von jedem Stoff zwei Zuschnitte für ein Stulpenpaar. Der Fadenlauf läuft dabei mit der langen Seite (25 cm) mit!

Legt zunächst jeweils einen Außen- und einen Innenstoff rechts auf rechts und steckt oder klammert die beiden kurzen Seiten zusammen. Mit 1 cm Nahtzugabe zusammennähen. Verwendet dafür unbedingt einen elastischen Stich und eine Jerseynadel.

Faltet den so entstandenen Stoffring jetzt der Länge nach rechts auf rechts zusammen. Anschließend markiert Ihr Euch die Daumenlöcher. Die Daumenlöcher beginnen jeweils 3 cm rechts und links von einem der Stoffübergänge und sind 4 – 5 cm breit. Näht rundherum einmal den Stoffring mit 1 cm Nahtzugabe zusammen. Dabei werden die Daumenlöcher ausgespart!

Wendet die Stulpe durch eines der Daumenlöcher. Nahtzugaben an den Daumenlöchern nach innen schieben und entweder mit der Nähmaschine von oben nach unten absteppen (siehe Bild) oder mit dem Matratzenstich von Hand. Die zweite Variante ist deutlich einfacher und sieht auch optisch viel schöner aus. Lest dazu unseren Beitrag Das Näh-ABC: Die Wendeöffnung.

Näht die zweite Jerseystulpe ebenso. FERTIG!

Hat Dir dieser Artikel gefallen? Teile ihn!

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.