Permalink

0

DIY Nähanleitung: Glasuntersetzer für den Garten – So wird es gemacht!

Glasuntersetzer_Cover

 

Heute zeigen wir Euch Easy Peasy Glasuntersetzer aus beschichteten Stoffen. Perfekt für Anfänger und ideal für die Resteverwertung. Macht Ihr mit? Dann geht es los:

Glasuntersetzer_Zuschnitt

 

Für die eckigen Glasuntersetzer benötigt Ihr je zwei Stücke in 12 x 12 cm inklusive Nahtzugabe. Für die runden Untersetzter haben wir eine Ø von 12 cm inklusive Nahtzugabe gewählt. Am einfachsten schneidet Ihr mit einem Rollenschneider und einem Patchworklineal zu. Für die runden Glasuntersetzer empfehlen wir einen Kreisschneider.

Natürlich könnt Ihr auch aus Resten das entsprechende Format zusammensetzen.

Glasuntersetzer_Naehen

 

Für die Verarbeitung spielt es keine Rolle, ob Ihr runde oder eckige Glasuntersetzer näht. In beiden Fällen wird der Stoff rechts auf rechts (schöne Seite auf schöne Seite) gelegt. Die Stoffe müssen nicht versäubert werden, da sie nicht ausfransen. Die Stoffe in Nähfußbreite und mit Geradstich zusammennähen. Bitte vergesst nicht eine Wendeöffnung zu lassen! Nahtanfang und Nahtende gut vernähen.

Glasuntersetzer_Ecken

 

Die Ecken schräg abschneiden und anschließend wenden. Gut bügeln und abschließend rundherum knappkantig absteppen, dabei schließt Ihr automatisch die Wendeöffnung. FERTIG!

Alternativ könnt Ihr auch die Untersetzer links auf links knappkantig zusammennähen und mit Schrägband einfassen. Unsere Schrägbänder findet Ihr HIER. Eine Anleitung zum Nähen des Schrägbandes haben wir HIER für Euch erstellt. Die Glasuntersetzer werden bei dieser Methode etwas größer ausfallen.

Wir wünschen Euch viel Spaß beim Nähen!

Hat Dir dieser Artikel gefallen? Teile ihn! Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterPin on PinterestEmail this to someonePrint this page

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.