Permalink

2

Adventskalender 2017 – Tür 18: DIY Zelt für Kinder

Kinder lieben Zelte! Man kann so toll damit spielen oder das Zelt einfach als Kuschelhöhle nutzen. Unser Geschenk für die Kinder erfordert etwas handwerkliches Geschick, denn Ihr braucht diesmal etwas mehr als nur Eure Nähmaschine. Dafür ist unsere Variante bei Bedarf auch ganz schnell und einfach platzsparend zu verstauen. Hier kommt der erste Teil unserer Anleitung zum Selberbauen und Nähen. Los geht’s!

Adventskalender 2017 – Tür 18: DIY Zelt für Kinder

Spielen, lesen oder einfach nur kuscheln! Unser Zelt ist der ideale Ort,um Abenteuer zu erleben oder im Lieblingsbuch zu schmökern. Das Zelt kann im Sommer sogar im Garten aufgebaut werden.

Heute schicken wir Euch erstmal in den Baumarkt und zum Fachhändler Eures Vertrauens. Für das Zelt benötigt Ihr nämlich jede Menge Stoff. Wir empfehlen unsere Stoffserie Winnipeg. Unsere kindgerechten Stoffe mit den kleinen Indianern und Federn sind einfach die ideale Besetzung für das Zelt. Ihr braucht gut 3,70 m Stoff für das Grundzelt. Soll es vorne und hinten geschlossen sein, fallen jeweils nochmal 1,20 m für Vorder- und Rückseite an. Zusätzlich benötigt Ihr 4 m passendes Schrägband für die Befestigung des Vorder- und Rückenteils (jeweils!).

Im Baumarkt müsst Ihr folgende Dinge einkaufen:

  • 2 Holzlatten im Maß 300 cm x 4,8 cm x 2,4 cm , Fichte/Tanne, Sägerau
  • 3 Holzrundstäbe Ø 1,9 cm, Länge 1,20 m
  • 1 Rundstab 6 mm

Achtung: Die Holzlatten in Sägerau sind sehr preiswert. Ihr müsst sie aber gut abschmirgeln, damit beim Spielen keine Splitter entstehen. Eure Kinder könnten sich sonst verletzen! Wir empfehlen das Grundgestell zusätzlich nach Fertigstellung noch mit Klarlack zu lackieren.

Morgen starten wir dann mit dem Bau des Zeltgestells. Haltet also Euer Werkzeug bereit!

Hat Dir dieser Artikel gefallen? Teile ihn!

2 Kommentare

  1. Das ist ja eine wunderbare Idee … und endlich können mal Oma und !!! Opa zusammen etwas für das Enkelkind „basteln“ …
    Mein Mann beschwert sich schon, daß es nur heißt: „… von Oma …“
    Wir setzen das mal für den Sommer auf unsere to-do-Liste. Die Anleitung wird gleich ausgedruckt…
    Ganz vielen lieben Dank dafür.

    Frohe Weihnachten !!!

    Liebe Grüße
    Karin

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.