Permalink

2

Adventskalender 2014 – Tür 9: Tutorial Buegeleisentasche

Buegeleisentasche

 

Heute haben wir wieder einen tollen Gastbeitrag für Euch. Die liebe Eva von cherrymKlimBim zeigt hier, wie Ihr eine praktische Buegeleisentasche nähen könnt. Der Clou an der Tasche ist, dass sie ebenfalls als Auflage zum Buegeln genutzt werden kann. Ideal für das Nähzimmer oder auch auf Reisen!

Hier hat die liebe Eva noch ein paar Zeilen für uns:

Die liebe Melanie hat zum Adventskalender eingeladen, und ich freue mich riesig, Euch meine kleine DIY Idee vorstellen zu dürfen. Ich habe überlegt, was ich machen kann, denn bei den ganzen Weihnachtsvorbereitungen kommen wir fleißigen Nähbienen oft zu kurz. So hoffe ich, Ihr findet zwischen den vielen Vorbereitungen noch ein oder zwei Stündchen für Euch.

 

Ich bin 34 Jahre alt und wohne mit meiner Rasselbande zwischen Köln und Düsseldorf. Das Bloggen und Nähen habe ich vor vier Jahren angefangen. Auf cherrymklimbim schreibe ich über einige Themen, die das nähende und häkelnde Mama-Herz bewegen. Aber jetzt geht es erstmal zur Anleitung. Viel Spaß damit!

Buegeleisentasche mit Auflage nähen

Kennt ihr das? Da ist man zum Nähen und Kaffeetrinken eingeladen und möchte das ein oder andere an Nähutensilien mitnehmen. Für mich gehört das Buegeleisen einfach dazu. Man braucht es so oft beim Nähen, dass ein Buegeleisen oft nicht ausreichend ist.

Ab jetzt könnt Ihr Euer Buegeleisen auch zum Nähklatsch mitnehmen. Näht Euch einfach eine Transporttasche selber. Je nach verarbeitetem Material kann man die Tasche gleichzeitig auch als Buegelunterlage verwenden.

Vielleicht könnt Ihr auch gleich der Nähfreundin eine Buegeleisentasche nähen. Dann kann sie ihr Buegeleisen gleich ordentlich und staubgeschützt im Schrank verstauen.

Material für den Schnitt

7 Din A4 Blätter für den Schnitt, Klebeband, Bleistift, Papierschere und Lineal.

Material für die Tasche

  • 2 x Stoff für innen und außen ca. 75 cm x 60 cm (der Schnitt ist 65 x 50 cm)
  • 1 x Vlies als Futter in 75 cm x 60 cm
  • 2 Knöpfe
  • 2 Gummibänder ca. 10 cm lang
  • 2 x Stoff für die Griffe 8 cm x 30 cm
  • Schneiderkreide
  • zusätzlich Stoffschere, Nähmaschine und Nähgarn

Der Schnitt

Erst müssen wir uns den Schnitt erstellen. Klebt die Din A4 Blätter, wie auf nachfolgender Skizze gezeigt, zusammen. Messt anschließend eine Fläche von  65 cm x 50 cm aus. Dies ist die Größe der Tasche.

Die Skizze soll zur Orientierung helfen.

Skizze_Schnitt

 

Messt von der Ecke der langen Seite ausgehend 16 cm ab und macht eine Markierung. Zieht von dieser Markierung aus eine ebenfalls 16 cm lange Linie parallel zur kurzen Seite des Blattes. Messt anschließend von der Ecke aus 5 cm in beide Richtungen ab und setzt auch hier eine Markierung. Diese Markierungen verbinden. Das entstandene Dreieck wird abgeschnitten.

Dieses jetzt bei den anderen drei Ecken wiederholen.

Für die Absteppungen/Knickfalten rechts und links werden nun die langen Seiten aufeinander gefaltet. Das Blatt wieder auffalten und von der so entstandenen Mitte jeweils 2,5 cm nach oben und nach unten markieren. Ihr zeichnet also eine Strecke von 5 cm mittig ein.

Jetzt von dort aus einen Strich zur 16 cm Markierung auf dem Blatt ziehen und die vier Eckpunkte noch miteinander verbinden. Es entsteht in der Mitte also ein weiteres Rechteck. Auf der detaillierten Skizze ist das gut zu erkennen.

Skizze_detailliert

 

Für die Markierung der Position der Taschengriffe faltet Ihr nun die beiden kurzen Seiten aufeinander. Das Blatt wieder auffalten und von der so entstandenen Mitte jeweils 7,5 cm nach rechts und nach links markieren. Ihr zeichnet also eine Strecke von 15 cm mittig ein. Auf der Skizze ist dies ebenfalls markiert.

Für den Verschluss zeichnet Ihr nun, wie auf der Skizze gezeigt, die Position der Knöpfe und der Gummis ein. Euer Schnitt sollte jetzt so aussehen wie auf der Skizze.

Vorbereitung der Taschengriffe

Nehmt Euch jetzt die Stoffstreifen für die Taschengriffe und bügelt die Streifen wie ein Schrägband. Dazu die langen Seiten links auf links aufeinander falten und bügeln. Klappt den Streifen wieder auf und knickt die beiden äußeren Kanten nach innen, in Richtung des gebügelten mittleren Hilfsknicks. Erneut mit viel Druck bügeln und anschließend mittig falten und nochmals gut bügeln.

Euer Griff sollte jetzt 2 cm breit und 30 cm lang sein. Arbeitet den zweiten Taschengriff ebenso und steppt anschließend die langen Kanten ab.

Zuschnitt der Buegeleisentasche

Stoffe und das Vlies nach dem Schnitt zuschneiden.

Nähen der Buegeleisentasche

Zuerst legt Ihr den Außenstoff mit der schönen Seite nach oben vor Euch hin. Steckt die Griffe, wie auf der Skizze markiert, fest.

Das Gummi falten wir zu einer Öse und stecken es gemäß unserer Markierung auf der Skizze fest. Achtet auf die richtige Position, sonst lässt sich die Tasche später nicht schließen.

Legt den Innenstoff mit der schönen Seite nach unten auf die anderen Teile. Die Taschengriffe und die Gummiösen liegen also dazwischen.

Jetzt noch das Vlies oben auflegen und alle Schichten zusammenstecken.

Denkt an eine mind. 7 cm lange Wendeöffnung.

Näht jetzt rundherum füßchenbreit entlang der Kante. Vergesst nicht die Wendeöffnung!

Alle acht Ecken schräg abschneiden, damit beim Wenden die Ecken schön herausgeformt werden können.

Jetzt durch die Wendeöffnung nach außen wenden. Die schönen Stoffseiten sind jetzt sichtbar. Die Ecken schön ausformen und die Wendeöffnung feststecken. Mit der Nähmaschine rundherum knappkantig absteppen, dabei wird automatisch die Wendeöffnung geschlossen.

Jetzt kommen wir zum Absteppen der Auflage, damit sie beim Zusammenfalten zu einer Tasche wird. Nehmt Euch wieder Schnitt und Skizze zu Hilfe und übertragt die Stepplinien.

Genau stimmen die Maße der Skizze nicht mehr. Geht trotzdem mit Lineal und Maßband, wie beim Erstellen der Skizze, vor und zeichnet nur die Linien auf, die abgesteppt werden.

Mit der Nähmaschine alle Linien absteppen und am Nahtende gut vernähen. Jetzt sollte die Tasche wie unten auf den Bildern aussehen. Nur noch die Knöpfe laut Position auf der Skizze annähen.

In der Tasche ist auch noch bequem Platz für ein Verlängerungskabel und eine kleine Sprühflasche mit Wasser.

FERTIG!

Viel Spaß beim Nachnähen wünscht Euch Eure Eva.

Buegeleisentasche_Collage

 

Hat Dir dieser Artikel gefallen? Teile ihn! Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterPin on PinterestEmail this to someonePrint this page

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.