Permalink

5

Adventskalender 2014 – Tür 17: Tutorial Weihnachtslichter

SAMSUNG CSC

 

Das 17. Türchen öffnet gemeinsam Julia von Funkelfaden mit uns. Julia zeigt in ihrem Gastbeitrag, wie Ihr schnell und einfach stimmungsvolle Weihnachtslichter fertigen könnt.

Die Weihnachtlichter sind ideal für die Adventsdekoration. Gestaltet zum Beispiel die Tische auf Eurer Weihnachtsfeier mit diesen einzigartigen Weihnachtslichtern.

Gastbloggerin Julia von Funkelfaden

Julia, 27 Jahre jung aus Berlin Kreuzberg, schreibt auf ihrem Blog Funkelfaden über unterschiedlichste Kreativtechniken und probiert immer wieder Neues aus. Auch Nähen gehört zu ihren Leidenschaften.

Weihnachtslichter aus Kerzenresten

Bei vielen Kerzen bleibt nach dem Abbrennen eine Menge Wachs übrig. Wenn Ihr diese Wachsreste übers Jahr sammelt, könnt Ihr in der Adventszeit viele Kerzen daraus gießen. Das einzige zusätzliche Material, das dafür benötigt wird, ist Kerzendocht. Kerzendocht bekommt man günstig in jedem Bastelgeschäft. Ansonsten könnt Ihr sammeln, was im Haushalt anfällt. Ich habe meine Kerzen diesmal in leere Katzenfutterschalen gegossen und später mit Westfalenstoff-Stoffresten beklebt. So kann man die vielen kleinen Reste, die beim Nähen immer anfallen, noch effektiv verwenden.

Ideal sind auch die Stoffpakete von Westfalenstoffe, da alle Stoffe innerhalb des Paketes aufeinander abgestimmt sind.

Material

  • Kerzenreste
  • Kerzendocht
  • Stoffreste
  • evtl. Heißklebepistole
  • Bastelleim
  • Kleine Dosen, Gläser oder Metallschalen
  • Topf
  • Zahnstocher
  • Pinsel

Weihnachtslichter: So wird es gemacht

Als erstes klebt Ihr den Docht mit einem Tropfen Heißkleber oder flüssigem Wachs in die gereinigte Dose. Der Docht muss natürlich etwas länger sein, als Euer Gefäß.

Die Kerzenreste werden in einem Topf auf dem Herd geschmolzen. Ihr könnt sie vorher nach Farben sortieren oder Euch von der Farbmischung überraschen lassen. Wer das Wachs gerne umfärben möchte, gibt einfach ein Stück bunten Wachsstift hinzu.

SAMSUNG CSC

 

Wenn das Wachs geschmolzen ist, gebt Ihr ein paar Löffel flüssiges Kerzenwachs in Euer Gefäß. Der Boden sollte danach mit einer dünnen Schicht Wachs bedeckt sein. Lasst das Wachs kurz erkalten. Nun geht Ihr schrittweise vor und gebt immer einen Schuss Wachs hinzu. Dies ist notwendig, damit sich der Docht nicht wieder vom Boden des Gefäßes löst. Um den Docht mittig zu halten, könnt Ihr ihn mit einem Zahnstocher positionieren.

Kerzen giessen in Metaltöpfchen

 

Kerzen sacken nach dem Abkühlen mittig immer noch etwas ein. Sicherheitshalber solltet Ihr nach dem Abkühlen noch ein wenig Wachs übrig haben, um entstandene Löcher aufzufüllen.

Nach dem endgültigen Abkühlen kann man die Kerzen bekleben. Ideal, um kleinere Stoffreste zu verbrauchen. Dazu pinselt ihr das Metallschälchen mit Bastelleim ein. Dann legt Ihr ein passendes Stück Stoff um das Schälchen. Den am Boden überstehenden Rest klebt Ihr ebenfalls mit Bastelleim fest…

SAMSUNG CSC

 

… und fertig sind die Upcycling-Weihnachtslichter.

Collage_Kerzen

 

Hat Dir dieser Artikel gefallen? Teile ihn!

5 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.