Permalink

3

Adventskalender 2014 – Tür 15: Tutorial Webbandkarten

Webbandkarten_Tuer_15

 

Im Bereich DIY und Nähen gehören wir Frauen definitiv zu den Jägern und Sammlern. Deshalb findet sich im Fundus irgendwann unweigerlich jede Menge Webband, Zackenlitze und andere kreative Bänder. Aber wohin damit? Und wie kann Frau diese Schätze übersichtlich aufbewahren?

Tutorial Webbandkarten

Wir haben heute für Euch ein kleines Tutorial zur Herstellung individueller Webbandkarten. Die Karten können, dank Öse, entweder aufgehangen werden oder übersichtlich in Kisten und Kästen geordnet werden. Die Größe lässt sich nach Bedarf selber bestimmen.

Werkzeug

  • Bügeleisen
  • Schere
  • evt. Hammer
  • Backpapier/Dauerbackfolie
  • Nähmaschine

Material

Ihr benötigt folgende Materialien:

  • Stoffreste z.B unsere Stoffpakete aus der Serie Capri und Capri II.
  • weißen Tonkarton
  • Vliesofix
  • optional Ösen, z.B. von Prym
  • Lineal, Zirkel, Bleistift

Material_Webbandkarte

 

Webbandkarte: So wird es gemacht

Zeichnet Euch zunächst ein Muster für Eure Webbandkarte. Die Größe und Form könnt Ihr selber bestimmen. So lässt sich die Größe z.B. auf vorhandene Kästen oder Körbe anpassen. Die Karten können rund oder eckig sein. Lineal, Bleistift und Zirkel helfen dabei. Übertragt Eure Vorlage anschließend auf den Tonkarton.

Karte_zeichen

 

Anschließend bügelt Ihr auf beiden Seiten des Tonkartons das Vliesofix auf. Bügelt unbedingt ohne Dampf, da sich der Karton sonst wellt.

Das Vliesofix hat eine glatte Seite und eine gummierte Seite. Die gummierte Seite klebt. Darauf legt Ihr den gewünschten Stoff und bügelt diesen fest.

TIPP: Da die gummierte Seite leicht am Bügeleisen oder am Bügelbrett kleben bleiben kann und nur schwer wieder abgeht, nutzt Backpapier oder Dauerbackfolie, um Eure Werkzeuge zu schützen.

Etwas abkühlen lassen und die vorbereiteten Karten ausschneiden.

Schneiden_Vliesofix

 

Das Trägerpapier von EINER Seite abziehen und den Stoff aufbügeln. Der Stoff wird dabei nur grob vorgeschnitten.

Erneut abkühlen lassen und den Stoff exakt an der Kante der Karte wegschneiden. Wiederholt das mit der anderen Seite der Karte.

Stoff_wegschneiden

 

Anschließend mit der Nähmaschine rundherum mit einem Zickzackstich oder Applikationsstich versäubern. Näht dabei direkt an der Kante.

TIPP: Für viele Nähmaschinen gibt es einen sogenannten Overlockfuß mit einer speziellen Führungskante. Der Faden wird beim Nähen sauber um die Kante gelegt, die Versäuberungsnaht bleibt so flach und gleichmäßig.

Karte_versaubern

 

Wer seine Webbandkarten aufhängen möchte, schlägt jetzt noch die Ösen gemäß der Anleitung des Herstellers ein. Dafür benötigt Ihr noch einen Hammer.

Oese

 

Fertig sind die Webbandkarten!

Hat Dir dieser Artikel gefallen? Teile ihn! Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterPin on PinterestEmail this to someonePrint this page

3 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.